Erwin Wurm gewinnt AVA Preis

Beim diesjährigen Zuchtwettbewerb für überproportionale Gemüsesorten der AVA (Agrarverein Austria) geht der Preis für an Erwin Wurm, der es verstanden hat, bis zu 2,5 m große Gurken zu produzieren. Die Salzburg Groundation ehrt den Gewinner mit einer Ausstellung im Festspielbezirk, zwar nach den diesjährigen Festspielen, aber doch am besten Standort der Mozartstadt. Die Gurke (Cucumis sativus) gehört zur Gattung der Gurken aus der Familie der Kürbisgewächse.  Sie zählt zu den wichtigen Gemüsesorten, über eine wirtschaftliche Verwendung der Riesengurken wird nachgedacht, die Wissenschaft ist dabei, die Gene, die für das enorme Wachstum verantwortlich sind, zu bestimmen. Gelingt dies, könnten Feldversuche gestartet werden,  heißt es aus gewöhnlich gut informierten Kreisen aus der Schlossverwaltung.

Es ist dies äußerst interessant, meint ein vorbeikommenden Spaziergänger, der irrtümlich geglaubt hat, bei den Gurkerln könnte es sich um ein neues Kunstwerk der Salzburg Foundation handeln.

image_pdfimage_print

Über den Autor

Der Spaziergänger
Der Spaziergänger ist der Redaktion bekannt!

Kommentar hinterlassen zu "Erwin Wurm gewinnt AVA Preis"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*