Chlorhuhn und Genmais

2014_06_15_eu

Sie wollen immer nur das Beste für uns Europäer, die guten, Kaugummi kauenden Freunde aus Übersee. Sie sind selber das Maß der Dinge, das Zentrum der Moral. Und damit da ja keine Zweifel aufkommen, werden vorsichtshalber alle rundum bespitzelt. Ein bißchen. Aber die haben es ja nicht so gemeint, hört man dann. Schnell ist vergessen, wo die Cowboys sozialpolitisch und kulturell stehen und immer standen. In ihren Bundesstaaten sind alle Menschen gleich, wenn sie genug Geld haben. Sie glauben auch, dass ihre 2-Parteien Demokratie das Maß der Dinge ist. Es ist auch nicht wahr, dass sie an keiner Weltwirtschaftskrise ursächlich beteiligt sind und waren. In God we trust. Selbst Umweltschutz soll in Zukunft in den offiziellen Wortschautz aufgenommen werden, berichten gewöhnlich gut informierte Kreise!

Und weil sie so lieb und nett sind, möchten sie uns Chlorhühner und Genmais schicken. Uneigennützig Wohlwollend. Dann müssen wir hoffentlich bald nicht mehr unser altmodisches Schwarzbrot essen, sondern dürfen endlich die schwammigen Pressfleischumhüllungen, getränkt in undefinierbare rauchige Schmiere mit einer Scheibe Essiggurkerl und einem Blatt Salat darauf verzehren. Das ist wirklich sozial, diese Dinger kann man auch zahnlos geniessen und muss nicht extra in teuren Zahnersatz investieren, wenn die Beisserchen im Alter einmal weniger werden! (kat)

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Chlorhuhn und Genmais"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*