Hermann Hermeter: Eine eiskalte Nacht am Berg

Am Rossfeld bei Berchtesgaden liegt die höchstgelegene Panoramastraße Deutschlands. Sie führt die Besucher unmittelbar in die einmalige, hochalpine Bergwelt des Berchtesgadener Landes.

Von Karl Traintinger

Von der Panoramastraße aus sieht man den Hohen Göll, den Kehlstein, das Tennen- und Dachsteingebirge, den Untersberg und hat einen wunderschönen Blick in das Berchtesgadener sowie Salzburger Land.

Hermann Hermeter ist es in seinen Bildern gelungen, den grandiosen Nachthimmel über dem Rossfeld einzufangen. Die imposanten Bergmassive beeindrucken durch ihre Brillinanz vor den dahinziehendne Wolken. Das Spielen mit Schärfe und Unschärfe verleiht den Arbeiten ihren ganz besonderen Reiz.

image_pdfimage_print

2 Kommentare zu "Hermann Hermeter: Eine eiskalte Nacht am Berg"

  1. Zäzilia Dottergelb | 16. Dezember 2016 um 07:25 |

    Geile Bilder Hermann, gratuliere Dir. Leider kann ich zu den Fotoklubabenden fast nie kommen, vielleicht wird es nächstes Jahr besser.

  2. Bernd Salomon Bernd Salomon | 17. Dezember 2016 um 09:36 |

    Super Fotos von meinem bevorzugten Schi- und Wandergebiet!

Kommentar verfassen