Bürgermeister- und Gemeindevertretungswahl L-hausen am 7. März 1999

Der Bürgermeisterkandidat
ING. JOHANN GRIESSNER (ÖVP)

1979 – 1984 Gemeindevertreter
1984 – 1986 Gemeinderat
seit 1986 Vizebürgermeister
1989 – 1994 Obmann des Natur-/ Umweltausschusses
seit 1997 ÖVP-Ortsparteiobmann

Die Bürgermeisterkandidatin
FRANZISKA RESINGER (SPÖ)

1989 – 1994 Gemeindevertreterin
seit 1994 Gemeinderätin
seit 1994 Obfrau des Jugend-, Schul- und Kindergartenausschusses
seit 1994 SPÖ-Ortsparteivorsitzende

Die zur Wahl stehenden Parteien waren die ÖVP, die FPÖ, die SPÖ und die UWL.

Fragen der Dorfzeitung an die Parteien: Zum Fragebogen >
Wahlplakate >

Die ÖVP

Damit von 1999 bis 2004 etwas weitergeht:

Die Schlagworte aus dem Programm
(lt. Folder: Ein Teil der Vorstellungen der ÖVP Lamprechtshausen)

Mehrzweckgebäude
Hauptschul- und Volksschulerweiterung
Ausbau B156 von Spöckelberg bis Holzleiten
Geh- und Radweg von der Wahakreuzung bis zur südlichen Ortseinfahrt
Kranken und Seniorenbetreuung
Jugend-Arbeitsplätze im Ort – Baulandsicherung
Förderung erneuerbarer Energie

Servicestelle< Gemeindeamt ausbauen

Das Team:
1. Ing. Johann Griessner, 1947, Lagerhausleiter, Niederarnsdorf 4
2. Walter Wendtner, 1954, Chemielaborant, Hauptstraße 54
3. Franz Bruckmoser, 1951, Landwirt, Asten 23
4. Franz Eder, 1956, Baggerunternehmer, St. Alban 5
5. Johann Kreuzeder, 1949, Landwirt, Spöcklberg 2
6. Christine Meislinger, 1959, Transportunternehmerin, Hauptstraße 64
7. Rudolf Mair, 1963, Sonderschullehrer, Alte Landstraße 14D
8. Franz Zehentner, 1971, Landwirt, Maxdorf 5
9. Monika Zauner, 1973, Pflegehelferin, Zettlau 2
10. Josef Barth, 1959, Landwirt, Sepp-Aigner-Weg 5
11. Rupert Wimmer, 1954, Unteroffizier, Niederarnsdorf 12
12. Max Grösslhuber, 1950, Landwirt, Röd 2
13. Franz Walter Mühlbacher, 1959, Kaufmann, F.-X.-Gruber-Straße 7
14. Marianne Armstorfer, 1946, Landwirtin, Hausmoning 21
15. Hans Peter Scharl, 1972, Landw. Facharbeiter, A.-Bruckmoser-Weg 3
16. Maria Hitzginger, 1930, Pensionistin, Maxdorf 15
17. Ludwig Zach, 1946, Pensionist, Arnsdorf 10
18. Siegfried Bruckmoser, 1951, Landwirt, Röd 4
19. Elisabeth Spitzauer, 1960, Landwirtin, Maxdorf 18
20. Gerhard Forsthofer, 1953, KFZ-Mechanikermeister, Bürmooserstraße 22
21. Maria Bruckmoser, 1957, Hausfrau, Stranzingerstraße 1
22. Franz Lindner, 1957, Landwirt, Asten 10
23. Johann Egger, 1948, Volksschuldirektor, Oberarnsdorf 6
24. Gertrude Lenz, 1953, Trafikantin, Holzhauserweg 27
25. Franz Scharl, 1943, Monteur, Haag 11
26. Josef Zauner jun., 1963, Landwirt, Loipferding 3
27. Roland Reischl, 1960, Kaufmann, Dichtled 11
28. Martin Eder, 1963, Werkstättenleiter, Möslstraße 12
29. Franz Leitner, 1947, Tischlermeister, Röd 5
30. Elfriede Eder, 1958, Landwirtin, St. Alban 4
31. Johann Stummvoll, 1947, Angestellter, Dichtled 4
32. Josef Hoffmann, 1965, Nebenerwerbslandwirt, Arnsdorf 20
33. Harald Vitzthum, 1958, Angestellter, Holzhauserweg 7
34. Monika Kirchtag, 1970, Bankangestellte, Niederarnsdorf 2
35. Richard Reithofer, 1968, Abfalltechniker, Marienweg 5
36. Dr. Karl Traintinger, 1956, Tierarzt, Käsereistraße 4
37. Gertrud Lackner, 1955, Hausfrau, Buchenweg 7
38. Georg Junger, 1939, Landwirt, Altbürgermeister, Loipferding 9

Die SPÖ

Wir haben erreicht:
Geh- und Radweg
Lamprechtshausen Nord
Altersgemischte
Kindergruppe
(Villa Kunterbunt)
Jugendtreff
Altenbetreuung

Das SPÖ Team
Wir wollen für Lamprechtshausen erreichen:
Rasche Erstellung einer Machbarkeitsstudie bezüglich
Ost- oder Westumfahrung
Schaffung eines Veranstaltungssaales (in Zusammenarbeit mit dem Gasthof Stadler)
Lösung des Parkplatzproblemes im Ortszentrum
Wideraufnahme der Verhandlungen bzgl. Erwerb „Gisserhaus“
Verkauf oder Verpachtung eines kleinen Grundstückes aus dem Gutsbestand der Gemeinde an das Blumengeschäft Gschaider, um die Existenz dieses Geschäftes im Ortszentrum zu sichern.
Schaffung eines Gewerbegebietes, das Betriebsansiedelungen möglich macht und weitere Abwanderung heimischer Betriebe (zB. Fa. Natschläger) verhindert.
Aktivierung der Gemeindebücherei
Daß die Jugend mehr in kommunalpolitische Entscheidungen ringebunden wird.
Daß Natur- und Umweltschutz nicht nur Schlagwörter sind.
Hauptschul- und Volksschulerweiterung sind in der Prioritätenliste natürlich an erster Stelle. Lamprechtshausen ist ja ins Schulbauprogramm von 1999-2001 aufgenommen.

Die Kandidaten:
1. Franziska Resinger, 1948, Versicherungsangestellte, Hauptstraße 35
2. Hermann Altendorfer, 1946, Techn. Angestellter, Bruck 21
3. Johann Gann, 1958, Chemiearbeiter, Haunsbergstraße 19
4. Andrea Danninger, 1965, Vertragsbedienstete, Buchenweg 6
5. Roman Ziller, 1958, ÖBB-Lokführer, Reitlwald 12
6. Christa Strobl, 1960, Kindergärtnerin, Astenstraße 23
7. Melanie Greifeneder, 1975, SOS Familienhelferin, Oberarnsdorf 32
8. Friedrich Tonis, 1948, Drucker, Reitlwald 18
9. Wolfgang Perwein, 1974, Masch. Schlosser, Hausmoning 15
10. Franz Mack, 1946, Bankangestellter, Steinbreite 12
11. Ing. Bernhard Mühlbauer, 1951, Angestellter, Holzleiten 14D
12. Helga Thurnhofer, 1957, Büroangestellte, Stadlerseestraße 6
13. Franz Matzinger, 1938, Pensionist, Möslstraße 3
14. RR Alois Holleis, 1931, Pensionist, FX Gruber Straße 19
15. Herbert Fischer, 1954, Metallarbeiter, Reitlwald 1
16. Johann Reischl, 1939, Verkaufsleiter, Hackstraße 3
17. Herbert neßlinger, 1932, Pensionist, Holzleiten 22
18. Hermann Hofmann, 1943, Techn. Angestellter, Dichtled 2
19. Hermann Niedermüller, 1942, Betriebsleiter, Buchenweg 12

 

Die FPÖ

Ein lebenswertes Lamprechtshausen für Alle!
Gemeinsam schaffen wir es.
Macht braucht Kontrolle!

Das FP TeamUnser Arbeitsprogramm für Lamprechtshausen

Mehrzweckgebäude mit Wohnungen und Geschäften
Veräußerung des alten Feuerwehr- und Rettungshauses durch die Gemeinde
Schaffung von Gewerbegrundstücken
Stärkung unserer einheimischen Wirtschaftskraft mit Schaffung
neuer Arbeitsplätze
Umfahrung von Lamprechtshausen
Neuerstellung des räumlichen Entwicklungskonzeptes (REK) und des Flächenwidmungsplanes (FLWP)
Bauwünsche für den Eigenbedarf
Baulandsicherung für die einheimische Bevölkerung
Ortschaftsschilder – einheitliche Gestaltung
Förderung von Vereinsaktivitäten
Erweiterung der Hauptschule
Gehsteigerstellung
Kanalbau
Gemeindeausschüsse, Dorfleben, usw.
Dorfverschönerung
Landwirtschaft

Einem freiheitlichen Vizebürgermeister (Gottfried Schlager) würde eine besondere Kontrollfunktion zum Wohle der Gemeindebevölkerung zukommen.

Die Kandidatenliste
1. Gottfried Schlager, 1948, Bilanzbuchhalter, Stockham 22
2. Martin Mühlfellner, 1970, Landw. Fachareiter, Hausmoning 28
3. Erich Sippl, 1954, Hochbautechniker, Stranzingerstraße 8
4. Johann Kreiseder, 1953, Landwirt, Knotzing 1
5. Heimo Natschläger, 1944, Transportunternehmer, Salzburger Straße 16
6. Ing. Martin Haberpeuntner, 1964, Bauingeneur, Niederarnsdorf 8
7. Gottfried Stadler, 1964, Landwirt, Bruck 22 Seitenanfang
8. Reiner Ortwein, 1964, Kaufm. Angestellter, St.-Felix-Weg 8
9. Maria Junger, 1968, Landwirtin, Eitelsberg 4
10. Johann Bruckmoser, 1952, Druckereiarbeiter, Astenstraße 1
11. Hans-Peter Gerner, 1974, Feinmechaniker, Stockham 23
12. Franz Wimmer, 1959, Fliesenleger, Niederarnsdorf 19
13. Norbert Stadler, 1953, Angestellter, Salzburger Straße 3
14. Mathias Schlager, 1945, Kaufm. Angestellter, Stockham 8
15. Leopld Promock, 1960, Sanitäter, Möslstraße 8
16. Harald Braunbart, 1971, Kaufm. Angestellter, Nußdorfer Straße 2
17. Christa Fenninger, 1963, Einzelhandelskaufmann, Braunsberg 2
18. Gottfried Bruckmoser, 1945, Landwirt, Schwerting 2
19. Manfred Lindner, 1943, Angestellter, Hauptstraße 31
20. Andreas Armstorfer, 1952, Landwirt, Reicherting 6
21. Martin Schlager, 1970, Kaufm. Angestellter, Stockham 8
22. Elfriede Mühlfellner, 1966, Angestellte, Stranzingerstraße 7
23. Franz Hofbauer, 1950, Fleischhauer, Buchenweg 1
24. Gerhard Schleier, 1961, Beamter, A.-Bruckmoser-Weg 4
25. Manfred Eder, 1957, Sanitäter, Astenstraße 17
26. Manfred Mühlfellner, 1944, Landwirt, Hausmoning 28
27. Helmut Salzlechner, 1931, Pensionist, Hauptstraße 37
28. Johann Zauner, 1947, Tischler, Bruck 19
29. Georg Wimmer, 1952, KFZ-Mechaniker, FX-Gruber-Straße 31
30. August Strobl, 1933, Pensionist, Astenstraße 23
31. Matthäus Huber, 1940, Pensionist,Schwerting 35
32. Martin Stadler, 1931, Pensionist, Bruck 15
33. Adolf Salzlechner, 1940, Maler, Holzleiten 29

Die UWL

Unabhängige Wählergemeinschaft Lamprechtshausen (UWL)

Es ist Zeit für eine Wende! Die UWL hat hervorragende Leute. Eine starke UWL heißt auch: Ein starker UWL Vizebürgermeister.

Lamprechtshausen 2000
Unser Programm – wofür WIR eintreten:

Zentralthema: Das Mehrzweckgebäude hinter der Gemeinde, eine Fehlplanung?
Kann der Bau noch verhindert werden?
West- statt Ostumfahrung
Sichere Ortsdurchfahrt
Sicherung örtlicher Arbeitsplätze
Aktive Fremdenverkehrsförderung
Kulturarbeit
Jugendarbeit
Dorferneuerung

Die Kandidaten:
1. Gotthard Eder, 1947, Kaufmann, Oberarnsdorf 36
2. Ingrid Strasser, 1944, Geschäftsfrau, Bürmooser-Straße 26
3. Johann Klampfer, 1960, Polizeibeamter, Stadlerkoppelstraße 4
4. Sonja Widmann, 1968, Kosmetikfachberaterin, Sonnenweg 1
5. Gerhard Lachnit, 1957, Angestellter, Blumenweg 6A
6. Johan Gangl, 1954, Kalkulant, Nopping 9
7. Dipl. Ing. Manfred Hangler, 1942, Mag. Beamter, Arnsdorfer Weg 8
8. Karin Eder, 1976, Studentin, Oberarnsdorf 36
9. Johann Gisser, 1922, Pensionist, FX-Gruber-Straße 23
10. Mag. Christian Schwarz, 1958, Biologe, Gerlichweg 11