Salt and the City 2017

Salt and the City

Letztes Wochenende fand in Salzburg die mittlerweile 3. Bloggerkonferenz Salt and the City 2017 statt. Weit mehr als 100 Teilnehmer*innen aus ganz Europa haben den Weg ins KunstQuartier in der Bergstrasse gefunden.

Karl TraintingerVon Karl Traintinger

Eines vorneweg, ja die Salzburger Bloggerszene ist überwiegend jung, weiblich und beschäftigt sich hauptsächlich mit (gesunder) Ernährung, Babies, Mode und Reisen. Veranstalter der Konferenz war der „Verein zur Pflege der Salzburger Bloggerkultur“, der Salt and the City ehrenamtlich, das heißt ohne materiellen Gewinn, ausgerichtet hat.

Die drei verantwortlichen Organisatorinnen, Carolina Hubelnig (Ach du gute Güte), Sonja Winkler (Ginger in the basement) und Anita Wienerroither (Küchensprint) kennt man in der heimischen Bloggerszene ganz gut und es ist hocherfreulich, diese 3 Damen einmal im wirklichen Leben bei der Arbeit beobachten zu können.

salt and the city

Caro und Sonja begrüssen die Gäste. Alle Fotos: KTraintinger, Dorfzeitung

Das Besondere dieser Veranstaltung war auch, dass man die Menschen, die hinter den unterschiedlichsten, phantasievollen Bloggernamen stehen, persönlich kennenlernen und ihnen damit ein Gesicht geben konnte.

Traditionellerweise begann Salt and the City am Freitag mit einem Instawalk (#saltandthecity) in den Festspielbezirk der Mozartstadt. Am Samstag folgte das Vortrags- und Workshopprogramm und am Sonntag die Landpartie (Fahrtraum Mattsee, Trumer Brauerei) ins Salzburger Land. Der Salt & the City Pub-Crawl am Samstagabend sorgte für das praktisches Networking unter den Teilnehmern. 

Die Outdoor-Events wurden von Claudia Braunstein (Claudia on tour und Geschmeidige Köstlichkeiten) mitbetreut. Claudia Braunstein steht auch hinter der Website der Salzburger Blogger.

Folgende Vorträge habe ich gehört:
Arno Fischbacher | Stimmcoach: Voice sells! Wie präsentiere ich mich bei Videos und Live-Einstiegen?
Verena Raffl | Whois Mocca?: My Blog, my Business. Vom Hobbyblogger zum Unternehmer.
Christoph Huber | Webmarketing Experte: Dofollow-Links sind das Böse und andere SEO-Mythen.
Niko Zuparic | Fotograf: F**K was ist mein Style? Und wie verdammt finde ich meine Bildsprache?
Carolina Hubelnig | Kunsthistorikerin: das 1×1 der Bildkomposition
Marlene Scherf | Digital Strategist & Consultant: What the Nudge? Warum klick´ich hier eigentlich drauf?
Viktoria Resch | Das bist du wert! Dein professionelles Bloggerangebot.

Es hätte noch weitere Vorträge und Workshops gegeben, die aber zeitgleich stattfanden. Das ist leider der aktuelle Trend bei vielen Fortbildungsveranstaltungen. Das Hauptprogramm war gut strukturiert und sehr informativ. Neben dem Informationsangebot verdient auch die kulinarische Betreung ein Lob.

Alles in allem hat mir Salt and the City 2017 sehr gut gefallen und ich hoffe auf eine Neuauflage 2018.

image_pdfimage_print

2 Kommentare zu "Salt and the City 2017"

  1. Der Spaziergänger Der Spaziergänger | 7. Oktober 2017 um 17:15 |

    Bei den Vorträgen sah man neben absoluten Profis auch einen kaugummikauenden und wassertrinkenden Referenten. Schade eigentlich, wenn sich jemand so grottenschlecht verkauft.

  2. Laubfrosch Laubfrosch | 7. Oktober 2017 um 20:18 |

    Diese Bloggerkonferenz in Salzburg ist leider an mir vorbei gegangen. Spannende Themen waren da dabei. Was ein Nudge ist, hätte ich auch gerne gewußt!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*