Die Altenmarkter Madonna


Altenmarkter Madonna

Das Bundesdenkmalamt widmete anlässlich des Jubiläums „150 Jahre Denkmalschutz in Österreich“ der Altenmarkter Madonna eine Sonderbriefmarke. Erscheinungstag war der 19. Mai 2000.

Die Briefmarke zeigt ein Detail der Schönen Madonna von Altenmarkt im Salzburger Pongau zusammen mit einer Teilansicht des Palmenhauses im Wiener Burggarten.

Die Altenmarkter Madonna ist eine der berühmtesten der sogenannten „Schönen Madonnen“ Europas. Ein unbekannt gebliebener, böhmischer Künstler schuf die 88 Zentimeter große Statue im ausgehenden 14 Jahrhundert aus kalkigem Pläner Sandstein. In den Werkstätten des Bundesdenkmalamtes wurde die Figur in den Jahren 1977/ 78 und 1998 restauriert. Die Statue zeigt sich im Orginalzustand. Die kostbare Madonna wurde im Jahre 1393 von Pfarrer Richer von Ettling nach Altenmarkt im Salzburger Pongau gebracht. Der Priester war zugleich ein hoher Verwaltungsbeamter am Hofe des Salzburger Erzbischofes Pilgrim II.

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Die Altenmarkter Madonna"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*