Artikel von Elisabeth Pichler


„Sommerfrische #3“ – stürmisches Finale

Bei den Schlossbergspielen Mattsee geht es auch heuer wieder turbulent zu. Bereits den dritten Sommer liegen sich die energische Wirtin Traudi und ihr Gatte Karli in den Haaren. Helmut Vitzthum, Regisseur und Autor des deftigen Schwankes, lässt den Streit zum Gaudium des Publikums heuer eskalieren.


„Der Vorname“ – eine frische, sommerliche Gesellschaftskomödie

Das Salzburger Straßentheater unterhält heuer mit dem bitterbösen Konversationsstück des französischen Autorenduos Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patelliére das Publikum in Stadt und Land Salzburg. Am 28. Juli 2017 sorgte die groß aufspielende Komödiantentruppe in Hallwang für beste Stimmung.


„Der Sturm“ – ein hintergründiges Märchenspiel

William Shakespeares Spätwerk ist derzeit in der Fassung der Theaterachse als Sommertheater unterwegs. Nach der Premiere im OFF Theater geht es weiter auf die Festung Hohenwerfen und Schloss Goldegg sowie zu den Theatertagen auf der Mildenburg, dem „Freilichttheater im schönsten Burghof Frankens“.


Der Besuch der alten Dame – Seebühne Seeham

Gerard Es hat Friedrich Dürrenmatts tragische Komödie, die deutlich zeigt, dass man für Geld fast alles kaufen kann, speziell für die Seebühne in Seeham bearbeitet. Das turbulente, groteske Stück begeisterte am 5. Juli 2017, einem traumhaft milden Sommerabend, die Besucher der Generalprobe.



„Built to Last“ – Wirklich für die Ewigkeit gebaut?

Meg Stuart zählt zu den wichtigsten europäischen Choreographinnen. Zur Sommerszene 2017 brachte sie ihr mitreißendes Tanztheaterstück „Built to Last“, in der Originalbesetzung aus dem Jahre 2012, nach Salzburg ins republic. Das Publikum zeigte sich begeistert von dem wilden, verstörenden Ritt durch die Musikgeschichte.



„Battleground“ – eine leere Rüstung voller Ideale

Louise Lecavalier war als Frontfrau der kanadischen Kompanie „La La La Human Steps“ bereits viermal bei der Sommerszene zu Gast. Jetzt kehrt die Tanz-Ikone mit einer eigenen Choreografie zurück. Gemeinsam mit ihrem Bühnenpartner Robert Abubo eröffnete sie mit einer virtuosen Performance am 20. Juni die Sommerszene 2017 im republic.


„PIXEL“ – verlorene Bildinformationen

Am 1. Juni 2017 fand im OFF Theater, der Heimat der TheaterOFFensive, die Uraufführung von Stephan Lacks neuem Stück statt. Ein mysteriöser Kriminalfall, bei dem vieles im Dunkeln bleibt, da „ein verdammter Pixel alles kaputt macht“, sorgt für schwarzhumorige Unterhaltung und Spannung bis zur letzten Minute.



„Joseph“ – der prophetische Träumer

Das schwungvolle Musical „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“ von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice wurde 1968 von der Londoner Court School uraufgeführt. Im Salzburger Landestheater begeistern Jugendliche in einer mitreißenden Inszenierung von Carl Philip von Maldeghem das Publikum.


image_print