Ines Eberl: Boandlkramer

Autor: Ines Eberl
Titel: Boandlkramer – Kriminalroman
ISBN: 978-3-7408-0048-2
Verlag: 2017 emons Verlag GmbH

Klappentext:

A schöne Leich

Auf einem ehemaligen Jagdschloss in den Salzburger Bergen operiert Dr. Dimitra Todorov die Reichen und Schönen. Ihre Klientel ist so ungewöhnlich wie verschwiegen – bis in der Kapelle die jahrhundertealte Leiche einer jungen Frau gefunden wird und die wildesten Gerüchte über eine »Rückkehr« der einst Ermordeten entstehen. Kriminalbiologe Simon Becker, mit der Untersuchung der Toten befasst, glaubt nicht an einen Fluch der Mumie. Doch dann geschieht ein Blutwunder, und auch Simon gerät in den Sog von Verrat, Rache und Tod …

Rezension von Rebecca Schönleitner

Ein spannender Landkrimi, inmitten idyllischer, Salzburger Berggegend. Anfangs möchte man ebenfalls dieses wunderbar beschriebene Jagdschlössl besuchen, der Wunsch verfliegt schnell, denn ein grausamer Mörder ist unterwegs. Die Geschichte fesselt von Anfang an und erzählt auch viel über Salzburger Brauchtum.
Schöne Urlaubslektüre.




Pauliina Susi: Das Fenster

Pauliina Susi: Das FensterAutor: Pauliina Susi
Titel: Das Fenster – Thriller
Aus dem Finnischen von Stefan Moster
Verlag: 2017 Verlag dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Deutsche Erstausgabe, 528 Seiten
ISBN: 978-3-4232-6144-9

Klappentext:
Sie sind hinter dir her. Du hast etwas, das sie unbedingt wollen. Und sie sind zu allem fähig….

Das Leben der jungen alleinerziehenden Mutter Leia Lane wird ganz plötzlich zum Alptraum: Per SMS erreichen sie Drohungen, ihre Konten werden gesperrt. Es scheint, als wollte jemand ihre Identität löschen – um schließlich sie selbst auszulöschen.

Was sie nicht ahnt: Ihre Verfolger sind hinter einem hochbrisanten Video her das in hohe politische Kreise führt und zu dem sie Zugang haben soll… Für Leia beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, den sie unbedingt gewinnen muss, denn auch ihre 16-jährige Tochter Viivi gerät ins Visier der unerbittlichen Jäger.

Rezension von Rebecca Schönleitner
Der Thriller macht schlichtweg Angst. Hauptthema ist die Möglichkeit eines Hackers alle beliebigen Daten aus dem Internet abrufen zu können, somit alle relevanten Informationen einer oder mehrere Personen zu nützen um die Daten und damit das Schicksal bzw. Leben derer manipulieren zu können.

Beklemmend als der Hacker die Steuerung der Kamera von Handys und PCs aller Beteiligten übernimmt und somit die Geräte für ihn wie ein Fernseher funktionieren. „Big Brother is watching you“. Es stellt sich doch glatt die Frage, wie weit wir in unserem Leben manipuliert, beobachtet und kontrolliert werden.

Die Handlung ist in drei Handlungsstränge aufgeteilt, die dann zum Schluss zusammenfinden. Extrem spannend, manchmal erschütternd wie naiv die Protagonistinnen agieren, sehr empfehlenswert, ein richtig guter, spannender, nordischer Thriller.




Christiane Gohl: Lea und Joker

Christiane Gohl: Lea und JokerAutor: Christiane Gohl
Titel: Lea und Joker
ISBN: 978-3-4148-2478-3
Verlag: 2017 Boje
Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Klappentext:
Die 13 jährige Lea fällt aus allen Wolken: Ihre Mutter entpuppt sich von heute auf Morgen als absolute Pferdenärrin. Ausgerechnet Pferde! Dafür hatte Lea noch nie etwas übrig. Und jetzt soll sie an einem blöden Mutter-Tochter-Reitkurs teilnehmen – das kann ja heiter werden.

Aber nachdem Lea etwas Stallluft geschnuppert hat,stellt sie fest, dass Reiten wirklich Spaß macht und man sich nicht nur in Jungs, sondern auch in Pferde verlieben kann. Von nun an hat Lea nur noch eine Sache im Kopf: ihr Traumpferd Joker…

Rezension von Sonja Schönleitner
Meiner Meinung nach ein Buch, dass zeigt, dass man es auch nach ersten Zweifeln doch probieren sollte. Anfangs will Lea diesen Reitkurs nur so schnell wie möglich und ohne größere Verletzungen hinter sich bringen.

Doch mit der Zeit lernt sie die Pferde kennen und findet heraus, dass für viele Reiter Pferde keine Lebewesen sind, sondern nur Sportgeräte, die man kauft, benutzt und dabei oft auch kaputt macht und sich dann ein Neues zulegt. Lea ist damit nicht einverstanden und versucht die Besitzer dieser Pferde darauf aufmerksam zu machen. Dabei taucht sie immer tiefer in die Welt der Reiterei ein und beginnt, obwohl sie früher diese pferdeverrückten Mädchen nie verstehen konnte, sich in ein Pferd namens Joker zu verlieben.

Das Buch zeigt einem Einblicke in die Welt der Pferde und vernachlässigt dabei keineswegs den Humor und die Liebe.




Klaus Kamolz: Schwammerlzeit!

schwammerlzeitAutor: Klaus Kamolz
Titel: Schwammerlzeit! Die besten Speisepilze im Wald und in der Küche
Verlag: 2017 Servus bei Benevento Publishing, 2. Auflage
ISBN: 978-3-7104-0157-2

Klappentext:
Von den Morcheln im Frühjahr bis zu den Semmelstoppelpilzen im Herbst: Schwammerlzeit ist eigentlich fast immer, im April genauso wie im November.

Dieser praktische Band, der in jede Hosentasche passt, stellt die beliebtesten heimischen Speisepilze vor, verrät, wo man sie am besten findet, wie man sie bestimmt und was man mit ihnen in der Küche alles anstellen kann.

Rezension von Karl Traintinger
Das große kleine Buch überzeugt durch die Übersichtlichkeit und die detailiierten Angaben zur Pilzbestimmung. Das ausgezeichnetet Bildmaterial hilft bei der sicheren Pilzerkennung. Es wird auch auf gefährliche Doppelgänger eingegangen. Küchenhinweise helfen bei der optimalen Zubereitung der Schwammerl.

Das Buch wurde von der Österreichischen Mykologischen Gesellschaft geprüft. Zahlreiche weiterführende Infos (Bücher und Adressen) ergänzen dieses für Schwammerlsucher sehr hilfreiche Büchlein, das ein fester Bestandteil jeder Pilzsammler Ausrüstung sein sollte!




Klaus Ranzenberger: Mord ist kein Patentrezept

Klaus Ranzenberger: Mord ist kein PatentrezeptAutor: Klaus Ranzenberger
Titel: Mord ist kein Patentrezept
Ein Burgheim-Krimi
ISBN: 978-3-7025-0869-2
Verlag: Juni 2017, Verlag Anton Pustet

Klappentext:
Es ist was faul…
… im Städtchen Burgheim. Da ist sich der eigenwillige Gastronom Matthias Krantz, seines Zeichens Inhaber der „Apotheke“, eines kleinen aber feinen Lokals im Zentrum der Kleinstadt, sicher. Nach den erschreckenden Ereignissen vor drei Jahren ist der Alltag wieder eingekehrt und die Dinge nehmen ihren gewohnten Lauf – bis einer von Krantz‘ Gästen bei einem mysteriösen Autounfall ums Leben kommt….

Rezension von Rebecca Schönleitner
Matthias Krantz, sympathischer Kleingastronom im beschaulichen Burgheim steht Inspektor Steiner bei den aktuellen Mordermittlungen hilfreich zur Seite und knüpft dabei zarte Bande mit der Gastronomin Carla Ascari. Dabei verwöhnt er uns mit köstlich klingenden Rezepten, die Lust machen gleich nachgekocht zu werden.

Wie der Autor empfiehlt: „Dieses Buch sollten Sie unter keinen Umständen hungrig lesen!“
Eine nette, empfehlenswerte Urlaubslektüre.




Katrin Einhorn: Sand in Sicht

Katrin Einhorn - Sand in SichtAutor: Katrin Einhorn
Titel: Sand in Sicht
ISBN: 978-3-4232-1669-2
Verlag: dtv

Klappentext:
Lenny liebt Ordnung, Mathematik – und seine Freundin Zoe, der er im romantischen Südfrankreichurlaub einen Ring schenken will. Und endlich ist er da: der perfekte Moment!

Doch statt Tränen der Rührung erwarten Lenny eine unbeeindruckte Zoe und ein Typ namens Dominik. Plötzlich versinkt Lennys wohlgeordnetes Leben im totalen Chaos. Verzweifelt und vorrübergehend obdachlos findet er Unterschlupf bei der quirligen Hanna. Trost und Ruhe sucht er hier allerdings vergebens…

Rezension von Sonja Schönleitner
Meiner Meinung nach ein Buch, das sich sehr an das echte Leben hält und die Gefühlslage des Mathematikers Lenny anschaulich beschreibt. Nachdem er von der Affäre seiner Freundin erfährt, setzt er alles daran, sie zurückzugewinnen und lernt dabei viele interessante Menschen kennen, die gerne bereit sind, ihm in seiner misslichen Lage beiseite zu stehen. Lenny lernt zum ersten Mal das wirkliche Leben kennen und findet heraus, dass manchmal Spaß der Logik überwiegt.

Das Buch ist eine spannende Mischung aus Humor, Logik und Liebe.




Andrea Camilleri: Das Spiel des Poeten

Andrea Camilleri: Das Spiel des PoetenAutor: Andrea Camilleri
Titel: Das Spiel des Poeten
Commissario Montalbanos sechzehnter Fall
Übersetzt aus dem Italienischen von Rita Seuß und Walter Kögler

ISBN: 978-3-4041-7480-5
Verlag: Bastei Lübbe AG

Klappentext:
Das greise Geschwisterpaar Palmisano hat sich in religiösem Wahn in seiner Wohnung verschanzt. Commissario Montalbanos Einsatz ist gefragt, als er die Nachricht erhält, dass die Palmisanos Schüsse auf Nachbarn abfeuern.

Darüber hinaus treffen seit Kurzem anonyme Botschaften in Versform im Kommissariat ein die Montalbano schließlich auf die Spur eines seit Jahren ungeklärten Falles bringen: das mysteriöse Verschwinden eines Mädchens, dessen Leiche nie gefunden wurde…..

Rezension von Rebecca Schönleitner
Meiner Meinung nach der beste Montalbano Krimi aus der Reihe.

Er beginnt sehr anschaulich und gemütlich, die üblichen Querelen Montalbanos mit seiner ewigen Freundin Livia, der Flirt mit der guten Bekannten Ingrid, ausgiebige Mahlzeiten und Verdauungsspaziergänge. Sein beschauliches Leben wird von einer im aufgezwungenen Schatzsuche gestört, dennoch beginnt er mit wachsendem Interesse sich damit zu befassen. Die Spannung steigt und endlich zum Schluss der Höhepunkt und die Aufklärung der entsetzlich grausamen Geschichte.
Eine sehr packende, empfehlenswerte Urlaubslektüre.




Dora Heldt: Wir sind die Guten

Dora Heldt: Wir sind die GutenAutor: Dora Heldt
Titel: Wir sind die Guten
Kriminalroman
ISBN: 978-3-4232-6149-4
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Klappentext:
Ein Jahr ist vergangen, seit das Ermittlerteam um Karl Sönnigsen, Hauptkommissas a.D., der Polizei von Westerland erfolgreich gezeigt hat, wie man einen Serientäter stellt.

Seitdem herrscht Ruhe auf der Insel. Bis Karls Team durch einen Anruf einer Bekannten alarmiert wird: Deren Mieterin ist spurlos verschwunden. Es handelt sich bei der Vermissten um ebenjene junge Frau, die bei Charlotte und Inge, zwei Hobby-Detektivinnen, ohne das Wissen der Ehemänner im Haushalt hilft.

Mit der Ruhe ist es vorbie auf Sylt. Und während Karl Sönnigsen sein Ermittlerteam um sich schart, um heimlich die verschwundene Frau zu finden, stochert die Polizei von Westerland im Fall eines unbekannten Toten am Fuß des Roten Kliffs mal wieder im Nebel.

Rezension von Rebecca Schönleitner
Drei ungelöste Kriminalfälle, die scheinbar auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, werden langsam und systematisch miteinander verknüpft. Ein Pensionisten-Ermittler-Team das nicht nur extrem sympathisch ist, sondern auch mit akribischer Genauigkeit und dem Glück des Zufalles wieder einen komplizierten Fall lösen und ein Leben retten kann.

Auch der zweite Fall von Dora Heldts Krimiserie rund um Hauptkommissar a.D. Karl Sönnigsen, der sich mit seinem eigentlich wohlverdienten Ruhestand keineswegs abfinden kann, ist spannend, flüssig geschrieben und lädt zwischendurch zum Schmunzeln ein. Einfach eine richtig gute, süffige Krimilektüre. Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen und kann es nur sehr empfehlen.




Kerry Drewery: Marthas Widerstand

Kerry Drewery: Marthas WiderstandAutor: Kerry Drewery
Titel: Marthas Widerstand
Ein Jugendbuch
Übersetzung aus dem Englischen von Sabine Bhose
ISBN: 978-3-8466-0043-6
Verlag: 2017 Bastei Lübbe AG

Klappentext:
Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in eine kleinere Zelle verlegt wird. Die Zellen werden dabei immer kleiner, genauso wie Marthas Chancen auf eine Freispruch.

Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will.
Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es um viel mehr als ein einzelnes Menschenleben geht….

Rezension von Sonja und Rebecca Schönleitner

Ein Blick in die mögliche Zukunft in der unser Rechtssystem durch Zuschauer-Voting ersetzt wird. Es gibt keine Richter, keine Beweismittelführung, keine Geschworenen, keine Verteidigung…. Das „Volk“ stimmt via Internet und Telefon ab ob ein Mensch lebt oder stirbt. Schuldig oder nicht schuldig. Kein Platz für Grauräume, der einfache Bürger kann die aktuellen Ereignisse wunderbar am Fernseher beobachten, kommentieren und dann voten.

Eine junge Frau beschließt sich für das Gemeinwohl zu opfern und hofft damit die Machenschaften der einflussreichen Oberschicht aufzudecken. Der offene Schluss macht natürlich Lust auf das nächste Buch, das anscheinend 2018 erscheinen soll.

Die Sprache ist eher einfach und leicht verständlich, das Cover einfach nur super, das Buch sehr, sehr spannend.
Ein gelungenes Jugendbuch, sehr zu empfehlen.




Lars Kepler: Hasenjagd

Lars Kepler: HasenjagdAutor: Lars Kepler
Titel: Hasenjagd
Schwedenkrimi
ISBN: 978-3-4310–3958-0
Verlag: Bastei Lübbe AG

Klappentext:
Der 6.Fall von Joona Linna.
Joona Linna sitzt bereits seit zwei Jahren im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumla ein, als er zu einem Treffen mit dem schwedischen Premierminister gebeten wird, Die Regierung benötigt dringend seine Hilfe. In einem wohlhabenden Stockholmer Viertel ist ein Mann bestialisch ermordet worden, vermutlich ein terroristischer Anschlag. Die Tat wird geheim gehalten.

Kurz darauf geschieht ein weiterer Mord nach ähnlich brutalem Muster: Beiden Opfern wurde vor ihrem langsamen Tod ein Kinderlied vorgespielt..
Für Joona Linna und seine Kollegin Saga Bauer beginnt eine lebensgefährliche Jagd.

Rezension von Rebecca Schönleitner
Spannung pur! Das Autorenehepaar Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Anhndoril beschenkt uns unter dem Pseudonym Lars Kepler mit einer weiteren spannenden Geschichte der Ermittler Joona und Saga im Wettlauf gegen die Zeit.

Rasant und richtig grausliche Details – nichts für schwache Nerven. Immer weitere Details kommen auf und man versteht sukzessive warum der Mörder das tut was er tun muss.

Ich habe das Buch in einem Zug gelesen – ich konnte nicht mehr aufhören. Sehr empfehlenswert – ich freue mich schon auf den nächsten Band.




Wasserberg: Kommissar Engel & die Politik der Schafe

Autor: Dietmar Wasserberg
Titel: Kommissar Engel & die Politik der Schafe
Kriminalroman
ISBN:978-3-7408-0086-4
Verlag: Emons Verlag GmbH
Broschur, 13,5 x 20,5 cm,
272 Seiten

Klappentext:
Als der Sohn eines Politikers an einer Überdosis stirbt, vermutet der Grazer Kommissar Engel mehr dahinter. Kurzerhand verbringt er seinen Urlaub in der Gaal, der Heimat des Toten, um inoffiziell zu ermitteln. Doch der Tote ist erst der Anfang einer ganzen Reihe von Verbrechen. Engels Aufenthalt entwickelt sich mehr und mehr zu einem folgenschweren Wetterleuchten, das sich bis nach Wien und in den Kosovo ausdehnt – und ihn selbst in höchste Gefahr bringt . . .

Rezension von Rebecca Schönleitner
Ein etwas anderer Kriminalroman. Kein schnelles Ermitteln unter Zeit-und Mediendruck, keine Verfolgungsjagden, kein… naja, kein üblicher Kriminalroman.
Kommissar Maximilian Engel ist ein Ermittler der besonderen Art.

Der Drogentod eines jungen Mannes lässt ihm keine Ruhe daher beschließt er seinen Urlaub in Gaal, dem Heimatort des Toten, zu verbringen und die beschauliche Zeit für ganz private Ermittlungen zu nützen. Ruhig und bedächtig passt er sich den Gegebenheiten an und kann so den Mord aufklären. Viel Zeit verbringt er mit dem Schäfer Weiler, erst zum Schluss wird der Titel dieses Buches klar: „Es hatte lange gedauert bis Weiler begriff, dass die Menschen von den Schafen lernen mussten. Und nicht die Schafe von den Menschen. Kein Schaf war dumm. Jedes von ihnen wollte den Frieden.“

Dieser Kriminalroman ist besonders empfehlenswert für Leser, die feine Zwischentöne lieben. Eine wunderbare Lektüre für Genießer, die nicht nur über Mord und Totschlag lesen wollen, sondern auch ein Herz für Stimmungen und Beschreibungen haben.




Chris Cleave: Die Liebe in diesen Zeiten

Autor: Chris Cleave
Titel: Die Liebe in diesen Zeiten
Aus dem Englischen von Susanne Goga-Klinkenberg
ISBN: 978-3-4232-6140-1
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co KG

Klappentext:
Mary North ist jung, hübsch und aus guter Familie. In ihrem ganzen Leben musste sie noch nichts Schwereres heben als ein Cocktailglas. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs meldet sie sich impulsiv und voller Enthusiasmus in London zur Truppenunterstützung. Sie wird allerdings ganz unheroisch nur als Hilfslehrerin an einer Schule eingesetzt.

Dabei lernt sie Tom kennen, der bei der Schulbehörde arbeitet. Sie fühlen sich sofort zueinander hingezogen … Aber ihre Verlobung begegnet größeren Hindernissen als nur dem Widerstand von Marys Familie. Denn eines Tages kommt Toms Freund Alistair, der sich freiwillig gemeldet hat, auf Heimaturlaub, und sein Zusammentreffen mit Mary löst in ihnen beiden heftige, nie gekannte Gefühle aus. Doch sie werden einander so bald nicht wiedersehen. Briefe sind ihre einzige Möglichkeit, in Verbindung zu bleiben.

Und bald überschattet das Drama des Krieges alles andere. Mary und Alistair sehen sich Erfahrungen ausgesetzt, die in ihrem Grauen fast unwirklich erscheinen. Wie lange werden sie noch aneinander Halt finden können?

Rezension von Rebecca Schönleitner
Wer glaubt, dass es sich bei diesem Buch um einen typischen Liebesroman handelt irrt gewaltig. „Die Liebe in diesen Zeiten“ ist eine berührende, intensive, sehr schmerzhafte Geschichte von vier mutigen jungen Menschen in London während des 2. Weltkrieges. Mary, Tom, Alistair und Hilda kommen aus gänzlich unterschiedlichen Gesellschaftsschichten und trotzdem verbindet sie eine Freundschaft, die manchmal auch zur Hassliebe wird. Man möchte sie beim Lesen umarmen, trösten, ermuntern und loben – manchmal einfach nur schütteln.

Die einzelnen Lebenssituationen der jungen Leute spielen sich vor dem geschichtlichen Hintergrund der Belagerung Maltas und der Bombardierung Londons ab. Die Grausamkeit des Krieges wird schonungslos beschrieben, teilweise entschärft durch typisch englischen Humor. Sehr berührt hat mich die Intensität von Mary, die entgegen aller Widerstände zum Trotz Kinder, die nicht in die sog. Gesellschaft passen unterrichtet und stur heil ihren Weg geht.

Dieses Buch ist eine wunderbare Lektüre, sehr intensiv und berührend, eine außergewöhnliche Liebesgeschichte – einfach nur richtig lesenswert.