Musik

Il mondo della luna – eine gelungene Neufassung

Dieser Tage feierte mit Il mondo della luna eine Opera Buffa von Joseph Haydn am Salzburger Landestheater Premiere. Der Ausdruck „feiern“ ist dabei durchaus zutreffend – die von langwierigen Rezitativen „entstaubte“ Oper wurde, nur behutsam modernisiert, in eine ansprechende Form gebracht, für Auge und Ohr wurde viel geboten, der Premierenapplaus war lange anhaltend und gerechtfertigt.


Die Zauberflöte. Große Oper mit kleinen Puppen

Im Oktober 2014 feierte „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart als „Singspiel mit Marionetten-Begleitung“ Premiere im Salzburger Landestheater. Nun ist Intendant Carl Philip von Maldeghem mit einer Neuinszenierung ins Marionettentheater übersiedelt. In der etwas gekürzten Fassung stehen die Puppen, die durch magische Fäden zum Leben erweckt werden, im Mittelpunkt und verzaubern Jung und Alt.


Fidelio – eine Ode an die Treue

Das Salzburger Landestheater wagt sich an eine der bedeutendsten Opern der Musiktheatergeschichte.

Wie Beethovens Musik von zeitloser Schönheit ist, so enthält der Stoff des Fidelio heute wie bei der Uraufführung im Jahre 1805 die gleiche Brisanz.


„Die spinnen, die Römer“ – ein schräges Musical

Im antiken Rom spielt die turbulente Verwechslungskomödie, die am Ostersonntag (5. April 2015) im Theater Holzhausen Premiere feierte. Das Musical der Broadway-Legende Stephen Sondheim, eine irrwitzige Farce nach Motiven aus den Komödien von Plautus, unterhält mit aberwitzigen Szenen und viel Klamauk, aber auch berührenden Liebesliedern.


Bachs Johannes-Passion in Anif

Die bis auf den letzten Platz gefüllte Anifer Pfarrkirche ist an diesem Palmsonntag Ort einer ergreifenden Aufführung. Die Zuhörerschaft bedankt sich mit lange anhaltendem Applaus und standing ovations.


Liebe in der Schubertstrasse

Wo sind die Zeiten nur geblieben, als das eigene Essen nicht sicher war vor nächtlichen Heimkehrern und als unangemeldete Parties den Nichtsahnenden aus den Schlaf rissen?

Ein Bericht von Siegfried Steinkogler



Funk@losophy im UNIKUM Laufen/ Obb.

Gestern abends war es wieder soweit, einmal im Jahr, und das mittlerweile zum 5. Mal, gastierte Funk@losophy im UNIKUM. Die Profimusiker um Dietmar Kastrowasky aus Laufen gaben sich im kleinen, für seine sensationellen Konzerte bekannten UNIKUM ein Stelldichein.


„Im weißen Rössl“ – frivoles Treiben im Kurhotel

Ob sich der sensationelle Erfolg der Uraufführung von 1930 im Berliner Großen Schauspielhaus im Salzburger Landestheater wiederholen lässt? Nach der Premiere der frechen Revueoperette von Ralph Benatzky in der grellen, jazzigen Urfassung am 7. Dezember 2014 sieht es ganz danach aus. Das Publikum zeigte sich begeistert und feierte Schauspieler, Sänger, Tänzer, Jodlerin, Chor sowie das gesamte Leading Team mit Standing Ovations.


Rigoletto – in lila, schwarz und braun

Einer der großen Opernerfolge Guiseppe Verdis ist zur Zeit im Haus für Mozart in einer Salzburger Landestheater-Produktion zu sehen. Dabei werden die düsteren Seiten des Stoffes besonders betont, lila, schwarz und braun sind die vorherrschenden Farben und bedrückende Orte bestimmen das Bühnenbild.


Jazz & more – LIVE im UNIKUM

Das Unikum in Laufen bot am 23. 10. 2014 wieder einmal Jazz vom Feinsten in der Salzachstadt, und das alles bei freiem Eintritt!
Allein schon, wenn man die Namen der Interpreten hört weiß man, es war ein Stelldichein der Extraklasse.



image_pdfimage_print