Ballett

„Forever 27“ – „Jung, berühmt, tot.“

Mit einem mitreißenden, dynamischen Rockballett, in dem sich alles um den mysteriösen Club mit 27 Jahren verstorbener Musiker dreht, verabschieden sich Peter Breuer und sein famoses Ensemble von der Probebühne im Rainberg.


„Gesualdo“ – Fürst – Mörder – Komponist

Peter Breuer widmet sein 51. abendfüllendes Ballett dem Renaissance-Komponisten Carlo Gesualdo, Fürst von Venosa, der durch die grausame Ermordung seiner ersten Ehefrau und deren Liebhaber traurige Berühmtheit erlangt hat.


SIBA – intensiver Sommer Ballettworkshop 2016

Nach vier Wochen hartem, intensiven Training im Herz-Jesu-Gymnasium in Salzburg-Liefering präsentierten junge, talentierte Tänzerinnen und Tänzer verschiedenster Nationalitäten in vier Galas ihr Können. Das faszinierende Programm vereinte zum krönenden Abschluss die gesamte Kompanie in Peter Breuers zum Kult gewordener Bolero-Choreographie.


„Sündenfall“ – die Faszination der Laster

Die heute noch gebräuchliche Liste der sieben Todsünden formulierte bereits Papst Gregor I. (540-604).

Ballettdirektor Peter Breuer und Ballettmeister Alexander Korobko schicken das Ballettensemble des Salzburger Landestheaters auf eine lustvolle Reise durch diese menschlichen Schwächen und Laster.


„Mythos Coco“ – Facetten einer Stilikone

Noch bis 20. Mai 2016 steht Peter Breuers 50. abendfüllendes Handlungsballett auf dem Programm des Salzburger Landestheaters. Der Ballettchef erzählt die Geschichte der Coco Chanel, die im frühen 20. Jahrhundert die Modewelt revolutionierte.


5. Internationale Ballettgala im Salzburger Landestheater

Einen Tanzabend der Superlative bekamen Salzburgs Ballettfreunde am 31. Jänner 2015 bei der 5. Internationalen Ballettgala zu Gunsten der Aidshilfe Salzburg geboten. Führende Tanzcompanien aus Deutschland (Dortmund, Stuttgart, München und Leipzig) sowie Solisten des Slowenischen Nationalballetts Maribor präsentierten ein abwechslungsreiches Programm mit Choreographien von Klassisch bis Modern auf höchstem Niveau.


„Wild im Wald“ – ein zauberhaftes Tanzmärchen

Bekannte Grimm’sche Märchenfiguren tanzen in den Kammerspielen mit viel Schwung und Energie durch einen romantischen, weißen Zauberwald. Drei langjährige Tänzer aus Peter Breuers Ballettensemble – Ballettmeister Alexander Korobko, Kate Watson und Josef Vesely – begeistern das Publikum mit hinreißenden, überaus witzigen Choreographien.


Der „Nussknacker“ – als mitreißende Zaubershow

Peter Breuer, Ballettchef des Salzburger Landestheaters, hat Tschaikowskys beliebtes Weihnachts-Ballett-Märchen mit einer Rahmenhandlung versehen und Musik von Philip Glass hinzugefügt. Vielumjubelte Premiere des magischen, mit Witz und Ironie präsentierten Tanzabends war am 18. Oktober 2014.


„Vortex Temporum“ – wie sich die Zeit verdichtet

Anne Teresa De Keersmaeker hat sich viele Jahre mit dem Spätwerk des 1998 verstorbenen französischen Komponisten Gérard Grisey „Vortex Temporum“ (1996) auseinandergesetzt. Das Ergebnis, eine Tanzperformance, in der die Tänzer ihrer Kompanie „Rosas“ auf das auf Neue Musik spezialisierte Ictus Ensemble treffen, war im Rahmen der Sommerszene 2014 als österreichische Erstaufführung im republic zu bewundern.


It‘s very british and very amusing

Ballettchef Peter Breuer hat die 70er Jahre als Tänzer in London verbracht und während dieser Zeit eine ganz besondere Affinität zum schwarzen Humor der englischen Comedy-Truppe „Monty Python“ entwickelt, deren Sketche Kultstatus genießen. Seine hinreißende Hommage, in der auch andere bekannte Vertreter des britischen Humors auftauchen, wurde vom Publikum bei der Premiere am 18. Mai 2014 mit Standing Ovations gefeiert.


„Internationale Ballettgala“ im Haus für Mozart

Bereits zum 4. Mal folgten Tänzerinnen und Tänzer der besten Compagnien der Welt der Einladung von Ballettchef Peter Breuer und begeisterten am 5. April 2014 das Publikum auf der großen Bühne im Haus für Mozart mit einem abwechslungsreichen Tanzabend auf höchstem Niveau.



image_pdfimage_print