Stammtisch


Kurz. Wundermann in Blau

Letzten Sonntag habe ich mir wieder die Krone der Zeitungen auf meine Weise besorgt. In der Beilage ein Portrait des Mannes in Blau, der vielleicht der jüngste Kanzler Österreichs werden wird. Des Mannes, der viel redet, aber eigentlich nichts sagt.


Pferdeleberkäse, Wiener, Bauernsalami

Freilich, etwas gewöhnungsbedürftig ist der Geschmack unserer bayrischen Nachbarn schon, wenn man nur an ihre Vorliebe für Schweinshaxen, Weisswürste, Obatzt’n, Brezel und Bier denkt.



Sterben ist teuer

Alles im Leben hat seinen Preis und im Zeitalter der maximierten Gewinne müssen auch die städtischen Friedhöfe in Salzburg schwarze Zahlen schreiben. Da können dann schon die Gräber der wenig betuchten Leichen zum Problem werden.


Reinhard Lackinger: Gedanken zur Fußball EM

Ein Freund aus Kapfenberg schickte mir einen Text mit Gedanken zur Fußball EM, den er nach dem Spiel Österreich gegen Ungarn geschrieben hat. Dabei leerte er, wie er angab, eine Flasche steirischen Morillon.


Die Würfel fallen, das Spiel hat begonnen!

Das Rennen um die Präsidentschaft hat begonnen. Man könnte meinen, der Van der Bellen hat schon gewonnen, logisch gesehen, so wegen der Saatsmännigkeit, der internationalen Reputation, dem Ansehen und was einem halt sonst noch so einfällt. Ja genau, und die Menschen mit höherer Schulbildung wählen ihn sowieso.


Jahresbeginn

Das Jahr 2016 ist ins Land gezogen, für einige Zeit standen in den letzten zwei Wochen das Familienleben, das Brauchtum, Sport oder ganz einfach Relaxen und Chillen im Zentrum des Geschehens.

Spätestens nach dem Dreikönigstag holt uns und der Alltag wieder ein, wahrscheinlich ist es auch gut so.


Letzter Abend im kult.beisl im Bürmoos

Das Kultbeisl von Gerhard Riedl in Bürmoos sperrt zu. Das Wirtshaus wird von einer jetzigen Mitarbeiterin wieder eröffnet werden, wie es mit dem im gleichen Haus befindlichen Kellertheater weitergehen wird, weiss niemand.


Wann kommt der Stille Nacht Käse?

Es kommt Bewegung in den Salzburger Milchmarkt. Die wirtschaftlichen Turbulenzen des Käsehofs wurden nach der Übernahme durch die Alpenmilch Salzburg überwunden und zusammen mit der Tauernmilch ist jetzt die SalzburgMilch Gmbh. entstanden. Man ist größer und schlagkräfiger geworden.



Karl Traintinger: Der Wirt in Schwerting. Ein Nachruf.

Eine Institution ist nicht mehr. Unter dem Motto: „Aus iss und går iss und schåd iss, dass wåhr is.“ (Carl Orff, aus der Oper „Astutuli“, Uraufführung München 1953) hat am Gründonnerstag, dem 28. März 2013 das Lamprechtshausener Gasthaus „Der Wirt z´Schwerting“ für immer zugesperrt.


image_pdfimage_print