Winterfest

„Gravity & Other Myths“ – ein Spiel mit der Schwerkraft

Mit „A Simple Space“, einem beim Adelaide Fringe Festival international gefeierten und als „Best Circus“ ausgezeichneten Stück, begeisterte eine junge australische Truppe beim Winterfest 2016 das Premierenpublikum am 7. Dezember. Standing Ovations für eine rasante, witzige Show, die mit tollkühnen Körperkonstruktionen, eigenwilligen Spielen und Wettkämpfen verblüfft.


„Timber!“ – Die Holzfäller sind los!

Der Cirque Alfonse, eine Zirkusfamilie aus dem Dorf Saint-Alphonse-Rodriguez im kanadischen Quebec, eröffnete mit einer kraftvollen, rasanten und witzigen Show am 30. November im Volksgarten Salzburg das Winterfest 2016, das Festival für zeitgenössische Zirkuskunst.


„winterfest 16“ – ab 30. November 2016 im Volksgarten

Bereits zum 16. Mal findet in der Vorweihnachtszeit das von Georg Daxner gegründete „Festival für zeitgenössische Circuskunst“ in Salzburg statt und lockt Liebhaber des Cirque Nouveau in die festlich illuminierte Zeltstadt im Volksgarten. Bis 8. Jänner 2017 sorgen internationale Compagnien und der österreichische Zirkusnachwuchs für Zirkusgenuss auf höchstem Niveau.


„Concerto pour deux Clowns“ – ein ungleiches Paar

In der vierten und letzten Premiere des Winterfests 2015 verzaubern „Les Rois Vagabonds“ aus Frankreich mit einem „Konzert für zwei Clowns“ das Publikum. Julia Moa Caprez und Igor Sellem, beide ausgebildete Musiker und Akrobaten, verknüpfen klassische Musik und poetische Clownerie mit Akrobatik.


„Petit Théâtre de Gestes“ – Theater der kleinen Gesten

Beim Winterfest 2015 im Volksgarten gastieren zurzeit „Bêtes de Foire“, die Kostümbildnerin Elsa De Witte und der Artist Laurent Cabrol, mit ihrer entzückend minimalistischen Performance. In einem winzig kleinen Zelt, dem „Petit Chapiteau“, in dem maximal 100 Personen Platz finden, entführt das Künstlerpaar das Publikum in eine leicht verrückte Welt voller Poesie.


Magmanus mit „Attached“ beim Winterfest 2015

Das schwedische Artistenduo Manu Tiger und Magnus Bjøru beschäftigt sich in seiner 2013 in Schweden uraufgeführten und von der Kritik gefeierten Performance mit dem „Festhalten“ und „Loslassen“. Die Kombination von Artistik, Humor und Interaktion mit dem Publikum sorgt für Staunen und gute Stimmung.


Furioser Start ins Winterfest 2015

Mit „The Elephant in the Room“, einer spektakulären Performance der französischen Compagnie Cirque Le Roux, ist am 25. November 2015 das Festival für zeitgenössische Circuskunst im Volksgarten Salzburg eröffnet worden. „Circus, Comedy und Manschettenknöpfe“ lautet der Untertitel der Produktion, die voller Intrigen und Geheimnisse steckt. Als Dank für ein hinreißend skurriles Circus-Abenteuer gab es Standing Ovations.


„Winterfest 2015“ – magische Momente in vier Circuszelten

Von 21. November 2015 bis 6. Jänner 2016 findet im Volksgarten Salzburg die bereits 15. Auflage des Winterfests statt, eines der größten europäischen Festivals für zeitgenössische Circuskunst. Das künstlerische Leitungsteam, Evelyn Daxner, Caroline Stolpe und Philippe Haenen, präsentierte am 15. Oktober 2015 im Das Kino ein Programm, in dem von den eingeladenen Companien das Thema Humor auf unterschiedlichste Weise umgesetzt wird.


„Cirque Aïtal“ bezaubert das Winterfestpublikum

Victor Cathala und Kati Pikkarainen gewähren mit ihrer Performance „Pour le meilleur et pour le pire“ (In guten wie in schlechten Zeiten) Einblicke in ihr anstrengendes Zirkusleben sowie in die Höhen und Tiefen ihres Liebeslebens. Ein sommerlicher Ausflug an den Strand wird zur turbulenten Roadshow, denn der alte Rennwagen hat so seine Tücken.


Jahrmarkttreiben beim Winterfest im Matamore-Zelt

Zwei befreundete Compagnien, das kleine Théâtre Baraque und der Cirque Trottola, gastieren beim Winterfest mit „Matamore“, einer bizarren, nostalgisch anmutenden Vorstellung voll Anmut, Magie, Intrigen sowie brutaler Härte. Die Hommage an das italienische Jahrmarktstheater des 15. Jahrhunderts feierte am 28. November 2014 Österreich-Premiere.


„Klaxon“ – Chaos in Perfektion

Mit einer turbulenten, mitreißenden Show eröffnete die Compagnie „Cie Akoreacro“ aus Frankreich am 25. November 2014 das 14. Winterfest im Volksgarten. Es war ein fröhlicher Start ganz im Sinne des im Oktober tragisch verunglückten Winterfest-Gründers Georg Daxner.


„Winterfest 2014“ – Es soll ein heiteres Fest werden!

Überschattet vom tragischen Unfalltod des Winterfestgründers Georg Daxner wurde das Programm für das diesjährige Festival am 17. Oktober 2014 im „Das Kino“ präsentiert. Ganz im Sinne von Georg Daxner soll es auch in diesem Jahr ein erfreuliches, heiteres Fest im Volksgarten werden.


image_pdfimage_print