… beziehungsweise …
Musiktheater in Michaelbeuern

Am Samstag, dem 31. April 2012, hatte das Stück: „… beziehungsweise …“, ein Musiktheater von und mit Jugendlichen Premiere in der Spenglerhalle in Michaelbeuern. Es war zugleich die Uraufführung und leider auch die vorerst einzige Aufführung in der restlos ausverkauften Halle.

Von Karl Traintinger.

Während der letzten 2 Jahre hatten Schüler des Musikums Oberndorf in einem regelrechten Songwriting-Project acht Popsongs komponiert und getextet, ihr Lehrer sorgte für das formale Konzept. Den Liedern wurde anschließend von MMag. Siegfried Steinkogler eine Rahmenhandlung verpasst, fertig war das Musiktheaterstück. Das Produkt der mehrmonatigen Probenarbeiten wurde in Michaelbeuern präsentiert.

Inhalt: Eine subtile, altersgemäße Liebesgeschichte mit Hindernissen, Eifersucht und Missverständnissen, untermalt von Songs und einem Auftritt einer Rockband als Höhepunkt (alle Kompositionen und Liedertexte stammen von den Jugendlichen). Die Hauptdarstellerin Rebecca lernt Marco kennen und sie verlieben sich. Eines Tages beobachten Rebecca und ihre Freundinnen Marco mit einem anderen Mädchen und ziehen daraus ihre Schlüsse. Dabei handelt es sich jedoch um ein Missverständnis, das sich letztlich aufklärt. Der Weg zum Glück führt für Rebecca und Marco noch über einige Hindernisse, krönender Abschluss ist der gemeinsame Besuch eines Rockkonzerts, das live auf der Bühne stattfindet.

Die „Theatergruppe“ konnte auf der ganzen Linie überzeugen, die Rockband brachte erfrischend heiße Rhythmen in die Spenglerhalle. Die weit über 200 Besucher belohnten die Schauspieler, Sängerinnen und Musiker mit tosendem Applaus!

… beziehungsweise … / Musiktheater für Jugendliche / Uraufführung am 31. 4. 2012 in der Spenglerhalle in Michaelbeuern / Musik + Songs: Sara Rausch, Carina Lauterbacher, Victoria gangl, Siegfried Steinkogler / Text + Gesamtleitung: Siegfried Steinkogler / Mit: Katja Sax, Benedikt Emig, Lisa Sax, Anja Niederreiter, Michaela Schmid, Julia Steinkogler / Gesang: Carina Lauterbacher, Sara Rausch / Gitarre: Sarah Hinterhauser, Siegfried Steinkogler / Rockband: Hermann Emig – E-Gitarre, Benedikt Emig – E-Bass, Andreas Rippl – Schlagzeug / Technik: Thomas Mühlegger / Fotos: Karl Traintinger, Dorfzeitung.

image_pdfimage_print

3 Kommentare zu "… beziehungsweise …
Musiktheater in Michaelbeuern"

  1. Hanns Mayr | 4. April 2012 um 09:21 |

    Ich habe das Stück auch gesehen und war begeistert! Ganz besonders möchte ich die sängerische Leistung der beiden Damen hervorheben, auch das Gitarrenduo Sarah Hinterhauser und Siegfried Steinkogler war super. Hermann Emig war eine Klasse für sich, sein Bruder und auch der Drummer waren gut. Die Band spielte herzerfrischenden Rock in bester Tradition im Spenglerhallen Theatereck.

  2. Cordula Auernigg | 6. April 2012 um 08:37 |

    Eine Musical, das es verdienen würde, öfter aufgeführt zu werden! Die Songs sind besser als so manche österreichische Songcontestdarbietung. Ich war in Michaelbeuern und weiß wovon ich rede.

  3. Als Mama einer Akteurin bin ich zwar befangen aber auch ich finde dieser Auftritt hat eine Wiederholung verdient. Die viele Freizeit die alle Beteiligten in die Probenarbeit steckten würde dadurch einfach besser honoriert und außerdem wäre das Ziel eine CD mit den selbskomponierten Liedern aufzunehmen dann eher zu erreichen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)