Karl Traintinger:
Welthundeausstellung 2012 in Salzburg

Das Wochenende vom 18. bis 20. Mai 2012 stand in der Mozartstadt Salzburg ganz im Zeichen der Welthundeausstellung, der World Dog Show 2012.  18500 Hunde der verschiedensten Rassen prägten das Stadtbild der Festspielstadt. 

Text + Bilder: Karl Traintinger

Ein buntes Programm wurde geboten, angefangen von den obligatorischen Rassebewertungen, über Vorführungen von Rettungs-, Polizei-, Militärhunden bis hin zum Dogdancing, bei dem es um die Weltmeisterschaft ging.  Ich habe mit der Fotoserie versucht, Stimmungen rund um die World Dog Show 2012 festzuhalten, Eindrücke davon zu vermitteln.  Der Besucheransturm war immens, das Wetter herrlich.  Nach einiger Zeit hatte man sich an den etwas speziellen Hintergrundton und den doch wahrnehmbaren, vielleicht ein bißchen strengen Geruch der zahlreichen Vierbeiner gewöhnt und konnte die Tiere und ihre Besitzer bestaunen.Viele Rassen habe ich zum ersten Mal in meinem Leben gesehen, manche waren schon sehr beeindruckend.

Weitere Info:
Karl Traintinger: Des Menschen ältester und bester Freund
Karl Traintinger: Die Welt der Hunde
Salzburg, Stadt der Hunde

 

image_pdfimage_print

2 Kommentare zu "Karl Traintinger:
Welthundeausstellung 2012 in Salzburg"

  1. Heide-Maria Müller | 24. Mai 2012 um 11:19 |

    Lieber Karl !
    Einfach super Photos ! Man sieht- die Menschen gleichen sich den Hunden an -zumindest in der Frisur oder im Gesichtsausdruck – oder ist es umgekehrt und die Menschen suchen sich ähnliche Hunde ?? Habe das noch nicht ganz durchschaut. Vielleicht ein Thema für eine Diss am neu eröffneten „Messerli Institut “ , die forschen ja in der Mensch- Tier Beziehung. :)))

  2. Schleiereule | 26. Mai 2012 um 10:25 |

    Servus Karl!

    Suuuper Fotos, genial! Ich hab die Ausstellung auch besucht, bin aber mit dem Schönheitsfimmel bei solchen Ausstellungen nicht ganz einverstanden.
    Ich hab mehrere Hunde gesehen, die quasi am Hals an den Frisiertischen streng befestigt waren…hat sicher seinen Zweck, aber ich kann auch am Boden meinen Hund schön bürsten.
    Der beeindruckendste Hund für mich war ein 4-jähriger Mastinorüde, der sich voll Wonne an mich gelehnt hat, damit ich ihm den Hintern kraule…mich hätte es fast umgeworfen. 🙂
    Und so lange riesige Lefzen hab ich noch nie gesehen!
    Kannst du mir vielleicht das Foto von dem Corgi schicken? Ich liebe Corgis und das is sooo süüüüß!
    Danke!

    Astrid

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.