ORTung 2012 in Strobl.

Zum zehnten Mal findet das Residency Programm ORTung 2012 in Strobl statt. Dem zweiwöchigen Programm der Salzburger Landesregierung folgen jedes Jahr sieben internationale KünstlerInnen, die von einer Jury (Maren Richter, Hemma Schmutz, Astrid Wege) vorgeschlagen werden. Wie bereits die Jahre zuvor wird auch heuer ein loser thematischer Rahmen vorgegeben, anhand dessen die KünstlerInnen eingeladen sind, Strobl und die umliegende Region zu erkunden und zu erforschen.

BESETZT

In den letzten Jahren hat der Begriff „besetzten“ eine gewichtige politische Immanenz bekommen. Ob beim Arabischen Frühling, bei dem einzelne Orte wie der Tahir-Platz in Kairo symbolische Bedeutung erhielten, oder bei der sich weltweit fortsetzenden Occupy Wall Street Bewegung tat sich die Zivilgesellschaft zu großen Bewegungen zusammen, um Orte, Räume und Institutionen des öffentlichen politischen Lebens exemplarisch zu besetzen.

Besetzen meint sowohl Individualraum markieren als auch neue kollektive Freiräume zu definieren; durchaus auch im Sinne der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts als eine Disziplin, die sich von Akademismen absetzte und Freiräume schaffte. Besetzen intendiert die Forderung nach Neugestaltung, Umstrukturierung, aber natürlich auch das Gegenteil, den Wunsch nach Abgrenzung. In der Wirtschaft etwa spricht man davon, Märkte und Nischen zu besetzen; öffentlicher Raum wird durch – teils auch von den ursprünglichen Planungen abweichende – Nutzungen und Bedeutungen definiert und damit in gewisser Weise „besetzt“.

Das diesjährige Thema der ORTung „Besetzt“ schlägt vor, sich mit besetzten Bedeutungen und möglichen neuen Formen der Besetzung in Strobl auseinander zusetzen. Alleine der Austragungsort der ORTung, die Deutschvilla, hat eine Reihe von geschichtliche Besetzungen und Umwertungen –von Privatbesitz, Enteignung und Besetzung während des Nationalsozialismus, über die Nutzung als universitäres Seminarhaus bis hin ins Heute, wo die Villa als Kulturverein genutzt wird, durchlebt.

TeilnehmerInnen: Larissa Aharoni, Cäcilia Brown, Yane Calovski, Mahmoud Khaled, Aino Emilia Korvensyrjä, Daniel Seiple, Bo Zheng

Auftakt der ORTung 2012:
Freitag, 20. Juli 2012, 20 Uhr
Ende & Abschlussfest der ORTung 2012:
Freitag, 3. August 2012, 20 Uhr

Download >Folder ORTung 2012 >

Pressetext + Fotos: Wolfgang Eisl, Deutschvilla Strobl

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "ORTung 2012 in Strobl."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)