WiederKochen: Bücherfrühstück mit Josef Schöchl

Kulinarisches Frühstück - Wieder Kochen - Josef Schöchl
Kulinarisches Frühstück - Wieder Kochen - Josef Schöchl, Karin Podhajsky

Kulinarisches Frühstück im Wieder Kochen. Karin Podhajsky – Josef Schöchl

Oberndorf. Am 9. April 2016 lud Karin Podhajsky vom Wieder-Kochen, der Impulswerkstatt für Gastrosophie, zu einem kulinarischen Bücherfrühstück mit dem Salzburger Autor Josef Schöchl. Er hat mittlwerweile 2 Bücher mit Geschichten und Geschichterln rund um unsere Lebensmittel geschrieben.

Karl TraintingerVon Karl Traintinger

Josef Schöchl weiß wovon er schreibt, ist er doch Fachtierarzt für Lebensmittel und als Landesveterinärdirektor von Salzburg auch von berufswegen für Lebensmittel zuständig. Anhand von kurzweiligen Erzählungen führte er durch ein mittägiges Frühstücksmenü. Bei einem Teil der vorgestellten Gerichte (Quiche Lorraine, Weißwürste mit Senf und Breze, Apfelstrudel und Gugelhupf) wurde man nicht nur über deren geschichtlichen Hintergrund informiert, nein, sie wurden auch verkostet und schmeckten hocherfreulich! Es war quasi eine heitere Lebensmittelkunde mit praktischer Verkostung.

So erfuhr man zum Beispiel, dass Alfred Hitchcock keine Eier mochte, Kaiser Haile Selassie von Äthiopien österreichischen Apfelstrudel liebte und Johann Georg Lahner, ein Metzgergeselle, gebürtig in der Fränkischen Schweiz 1805 in Wien das Frankfurter Würstel erfand. In Wien heißt es Frankfurter Würstel, weil es ein Metzgergeselle auf der Stör, der in Frankfurt seinen Beruf erlernte, erfunden hat und überall anders ist es das Wiener Würstel, weil es aus Wien kommt.

Die beiden Bücher von HR Dr. Josef Schöchl sind im Salzburger Verlag Anton Pustet erschienen.
Josef Schöchl: LebensmitteLgeschichte[N] >

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "WiederKochen: Bücherfrühstück mit Josef Schöchl"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.