BREXIT. ICH FÜHLE GRENZEN.
DIE GRENZEN DER DEMOKRATIE.

Foto: Rochus Gratzfeld

„Ein Volksentscheid ist ein Instrument der direkten Demokratie….Er ist … eine üblicherweise verbindliche, direktdemokratische Sachabstimmung des Wahlvolkes über eine politische Angelegenheit. …. Bei einem Volksentscheid entscheiden die stimmberechtigten Bürger unmittelbar über die Annahme oder Ablehnung einer Vorlage (z. B. ein Gesetz). Während bei einer Wahl über die Vergabe von Mandaten an Personen entschieden wird, steht bei einem Volksentscheid die Abstimmung über eine konkrete Sachfrage im Vordergrund.“
(Quelle WIKIPEDIA)

„Die Einschaltquote einer Radio- oder Fernsehsendung ist im eigentlichen Wortsinn der prozentuale Anteil – je nach Messverfahren der Empfangshaushalte oder Personen – die zu einem gegebenen Zeitpunkt eine Sendung hören oder sehen, gemessen an der Gesamtmenge aller Empfangshaushalte bzw. Personen. Empfangshaushalte sind dabei alle Haushalte, die einen Fernseher besitzen, unabhängig davon ob dieser eingeschaltet ist oder nicht. Umgangssprachlich und in der öffentlichen Wahrnehmung wird unter der Einschaltquote oftmals auch die absolute Zuschaueranzahl verstanden.“
(Quelle WIKIPEDIA)

Betrachte man also einmal die Einschaltquote als einen Volksentscheid über Gefallen oder Nichtgefallen einer Radio- oder Fernsehsendung. Welchen Einfluss hat dies auf die Qualität von Sendungen? Schauen wir uns die „Best Ranking Formats“ an. Widmen wir unsere Aufmerksamkeit dabei vor allem den privaten SendungsanbieterInnen. Richtig. Das Banale siegt! Das, wo nicht viel gedacht werden muss. Darunter vieles, was als primitiv zu bezeichnen ist. Sex & Crime, oder einfach nur „rein und raus“. Blasi Musi in jeder denkbaren Variante. Talk Shows ohne Talk aber mit viel billiger Show. Die Helden heißen Gabalier und rocken Kacke.

Foto: Rochus Gratzfeld mit 58 Jahren

Von Rochus Gratzfeld

So scheint also die Quote kein Instrument zu sein, mit der sich Qualität sichern lässt. Im Gegenteil. Sie vernichtet Qualität.
Droht der Volksentscheid in diesen Zeiten zur Quote zu mutieren?

Droht der Volksentscheid zu einem Instrument der Banalisierung von Politik in den Händen rückwärtsgerichteter Demagogen sich zu entwickeln?

Der BREXIT sagt ja.
Und auch Volksentscheidungen fordernder STRACHISMUS sagt ja.

Rede dem Volk nach dem Maul, reduziere Komplexität auf ein Minimum und lasse darüber „demokratisch“ entscheiden.

So wird der Volksentscheid zum Sargnagel der Demokratie und nicht zu ihrer Krönung.

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "BREXIT. ICH FÜHLE GRENZEN.
DIE GRENZEN DER DEMOKRATIE."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.