zur wachauerin – ka gmahde wiesn

Wolfgang Kühn präsentiert mit dieser CD ein neuerliches Mundartschmankerl aus Niederöstereich. Die leicht schrägen Texte und die begleitende Gitarrenmusik (Michael Bruckner, Fabian Pollack) sorgen für vergnügliche Momente beim Zuhören.

Karl TraintingerVon Karl Traintinger

Wie bei allen Mundarttexten ist genaues Hinhören schon wichtig, dann aber dürfte das Verstehen kein Problem sein. Der niederösterreichische Dialekt ist nicht so verschroben wie da und dort im Lungau, im Tiroler Oberland oder in Vorarlberg.

Die Trackliste
01 unta an kasigen drascheekeksimond
02 a woidviertl am meer
03 wia fost-viecha so tickn
04 hochzeit am laund
05 drenta da donau
06 warum?
07 im nächstn lebn
08 wirtin, liabe wirtin
09 waldviertler stanzen
10 auf da bluadwiesn
11 ka gmahde wiesn

Mir persönlich gefällt es, dass es für diese Musik mit den dazu gesprochenen Texten Platz im Dorf gibt! Wolfgang Kühn zeigt, dass Mundart nichts mit Kitsch und Mainstream zu tun haben muss, um bestehen zu können.

cover_wiesn

Interessenten wenden sich am Einfachsten direkt an: Die Wachauerin >
Zur Wachauerin in der Dorfzeitung: in meina wöd >

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "zur wachauerin – ka gmahde wiesn"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)