Nane + Punzi in Oberndorf

Im Rahmen des Oberndorfer Jazzherbstes stellten die Lungauerin Nane Frühstückl und der Grandseigneur der Österreichischen Musikszene Heli Punzenberger ihre neue gemeinsame CD „Blues Juice“ vor.

Karl TraintingerVon Karl Traintinger

Beim Konzert am Freitagabend gab es einen bunten Mix aus Titeln der aktuellen CD und weltbekannten Klassikern von Steve Winwood (Can’t Find My Way Home) bis hin zu Ray Charles. Allein die Zugabe, die Interpretation von Tears in Heaven von Eric Clapton war den Konzertbesuch wert. Beide Künstler begeisterten sowohl stimmlich als auch an ihren Instrumenten. Grinsend meinte Punzi beim Konzertende: „Wann´s wirklich wer wissen will, wie´s geht, wir bleiben noch ein bisserl da.“

Einziger Wermutstropfen bei diesem hochkarätigen Konzert war der bescheidene Besucherandrang, nur knapp 20 Besucher hatten den Weg zum Bahnhofswirt in Oberdorf gefunden. Die Jazzmusik ist in der Stadt Oberndorf noch nicht wirklich angekommen.

Weitere Infos:
Nane Frühstückl >

image_pdfimage_print

1 Kommentar zu "Nane + Punzi in Oberndorf"

  1. Von der Blueswuzlerin zur Jazzsängerin, gratuliere!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)