„winterfest 16“ – ab 30. November 2016 im Volksgarten

Cirque Alfonse – Timber

Bereits zum 16. Mal findet in der Vorweihnachtszeit das von Georg Daxner gegründete „Festival für zeitgenössische Circuskunst“ in Salzburg statt und lockt Liebhaber des Cirque Nouveau in die festlich illuminierte Zeltstadt im Volksgarten. Bis 8. Jänner 2017 sorgen internationale Compagnien und der österreichische Zirkusnachwuchs für Zirkusgenuss auf höchstem Niveau.

elipi_aVon Elisabeth Pichler

Mit kraftvoller Akrobatik und „Holzfällercharme“ startet das Festival am 30. November 2016 im Theaterzelt. Fünf Akrobaten und drei Musiker der kanadischen Compagnie „Cirque Alfonse“ präsentieren mit „Timber!“ („Baum fällt!“) ein einzigartiges Stück, das vor 10 Jahren zum 60. Geburtstag von Alain, dem ältesten Mitglied der Truppe, in der familieneignen Scheune in der tiefsten Provinz Québecs entstanden ist. Seitdem touren die Frankokanadier mit fliegenden Sägen und Äxten äußerst erfolgreich rund um den Globus. Das spektakuläre Familienprojekt vereint Akrobatik, Live-Musik, Theater und Tanz, wobei jeder Einzelne seine ganz speziellen Fähigkeiten einbringt.

Aus Australien kommt die preisgekrönte Truppe „Gravity & Other Myths“.  Ihre Performance „A Simple Space“, die am 7. Dezember 2016 im Circuszelt Premiere feiert, wurde 2014 beim Adelaide Fringe Festival mit dem Preis „Best Circus“ ausgezeichnet. Die acht jungen Artisten verblüffen mit enormer Sprungkraft und bieten pures, fesselndes, authentisches  und witziges Körpertheater, von dem eine überaus positive Energie ausgeht.

Gravity & Other Myths – A Simple Space

Gravity & Other Myths – A Simple Space

 

Ein skurril-charmantes Zirkusvergnügen bereitet „Cie Sacékripa“ dem Winterfestpublikum Das sonderbare Duo aus Frankreich  tritt ab 16. Dezember 2016 im Petit Chapiteau, einem kleinen Zelt mit nur 70 Sitzplätzen, auf. Zwischen Benjamin De Matteïs und Michaël Le Guen  herrscht in „Marée Basse“ zwar ein rauer Ton, doch unterhalten die beiden Künstler, die ihre besten Jahre bereits hinter sich gelassen haben, mit einem „Miniaturcircustheater“  à la Buster Keaton. Die Zubereitung eines Glühweines wird dabei zum kunstvollen Ritual.

Cie Sacékripa – Marée Basse

Cie Sacékripa – Marée Basse

Am 3. und 4. Dezember steht die österreichische Zirkusszene im Mittelpunkt des Winterfests. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, eine der vielen Veranstaltungen,  die an diesen zwei Tagen geboten werden, zu besuchen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen oder einen der Workshops zu besuchen. Anmeldungen ab 1. November unter info@circusschule.at

Obwohl das Spiegelzelt heuer nicht zur Verfügung steht, da dringende Reparaturen anstehen, brauchen die Winterfestbesucher auf Livemusik nicht zu verzichten. Im neuen „Circusfoyer“ besteht unter der rotblauen Zeltkuppel die Möglichkeit, bei freiem Eintritt nach der Vorstellung den Abend bei Jazz, Funk und Soul ausklingen zu lassen und die unvergleichliche Zirkusatmosphäre bei einem Drink  noch etwas länger zu genießen.

Programmdetails und alle Infos zu den Ticketpreisen gibt es unter www.winterfest.at
Alles Fotos: Winterfest

 

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "„winterfest 16“ – ab 30. November 2016 im Volksgarten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.