Der Ostertrommler präsentiert das Osterrezept 2010

Der Ostertrommler aus der Wallerseestadt Seekirchen am Wallersee.

Unser Honzi, Chefkoch und Teufelstrommler, empfiehlt sich zum Osterfest 2010 mit einem Rezept aus der schnellen Küche:

Osterrezept.

Ostern kommt.  Ja, ja, das klingt wie eine Drohung!
Schon wieder ein langes Wochenende mit:  Was koch ich bloß??  Vor allen Dingen: Hamma Gäste oder gehen wir ins Restaurant? Weil zum Wirtn geht man nicht bei besondre Feiertag! Nein, nein.
Auch gut. Trotzdem: (Kar)Samstag, (Oster)Sonntag, (Oster)Montag. Da bleiben noch zwei Tage, wo man kochen muß. ´s nutzt nix. Also an einem Tag gibt’s Lammschulter, mit Rosmarien und Knofel, gesalzen und gepfeffert mit Suppengrün ins Rohr – ha – das schmatziguttifein ist. Gell?

Und am andren Tag mal spartanisch? Sie wissen eh, die Spartaner! Genügsam, einfach, anspruchslos. Und hart! Und da wären wir schon bei meinem originellen Ostermenü, das zwar hart ist, dafür aber nur einen Gang aufweist! Doch der führt zu Spaß und Sättigung.

Spartanisch gut.

Hart – weil wir kochen ein Ei bis es hart ist, oder wir kaufen gleich ein Dutzend gefärbte. Und Spaß – weil beim Aufschlagen wird kommuniziert, vulgo es wird Eier gepeckt! Na so a Gaudi!! Wessen Ei zum Schluss noch ganz ist, der darf ´s essen! Und zur Sättigung brauch ich nix sagen, nach 14 Eiern ist jeder satt.

Schmatziguttipecki – Schokohasn schlecki.

Euer Honzi.

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Der Ostertrommler präsentiert das Osterrezept 2010"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.