September 2003

„Die Zähmung der Widerspenstigen“ in der Salzburger Elisabethbühne

Der Mann ist der Herr, das Haupt. Die Pflicht der Frau gegenüber ihrem Herrn ist es ihm zu dienen. Willkommen in Shakespeares Wunderwelt der Geschlechterrollen. Und doch: so ganz heil war auch damals die Welt nicht, denn Katherina unterwirft sich diesem Frauenbild nicht. Sie ist zänkisch, wild und kämpferisch – ein wahrer Greuel für ihre männlichen Zeitgenossen.


Karl Traintinger: Sommer 2003 auf der Tauernautobahn

Der Urlaubssommer ist vorbei. Tausende Autos quälten sich über die Tauernautobahn A10 südwärts und wieder zurück. Stundenlanges Warten vor dem m Tauerntunnel war der Normalzustand. Autos liefen heiß, der Stauberater brachte Getränke. Es war ein Zustand grenzenloser Monotonie am endlos scheinenden Asphaltband durch die Gebirgskette der Hohen Tauern.


Karl Traintinger: Boccia am Adriastrand

Die ersten düsteren Herbstnebel ziehen bereits ins Dorf. Wehmütig sind die Erinnerungen an einen schönen Sommer am Meer, als für einige Tage Boccia im Mittelpunkt des Interesses stand. Quer durch die Altersgruppen wird an der oberen Adria, hier bei Eraclea Mare, Boccia gespielt. Die „echten Profis“ erkennt man am fortgeschrittenen Alter, wobei die Nationalität keine Rolle spielt.


image_print