Februar 2015

Karl Traintinger: Es lässt sich fast alles als Vorteil verkaufen …

Gut Ding braucht Weile. Konnten in früher Urzeit die Lehrer noch die Leistungen der meisten Schüler einigermaßen gerecht und richtig einschätzen, meistens wenigstens, so fahren wir heute schön langsam in ein scheinbar gutes, zentral organisiertes Überprüfungssystem (Beispiel: Zentralmatura), das gleiches Recht für alle definieren soll.


Die EU hat gewonnen

Nach einem langen Hinundher haben die Griechen und die EU eine, wenn auch befristete Lösung für die Abwendung eines Staatsbankrotts gefunden. Das Damoklesschwert hing dabei nicht nur über den Hellenen.


„BIM BAM 2015“ – 3 Wochen Theater für die Kleinsten

Am 21.2.2015 startete das 5. Internationale Theaterfestival für Klein(st)kinder im Toihaus Salzburg mit „Palindrom/Palindrome“, einer faszinierenden Performance der Compagnie Forest Beats. Im republic durften die Kinder am 22. und 23.2 die langsame Verwandlung einer Larve in einen Schmetterling in einer traumhaft schönen Kulisse hautnah miterleben. Zwölf Produktionen aus sieben Ländern stehen bis 15.3.2015 am Programm.



Honzi. Der Fasching ist vorbei.

Der Fasching ist vorbei, die Valentinsblumen an den Mann/ die Frau gebracht und die Verkleidung abgelegt. Jetzt hat man wieder Zeit und kann sich genüsslich der online Partnersuche widmen.


Thomas Selinger,
der Maler

Der Zeichner und Cartoonist Thomas Selinger ist bei uns in der Dorfzeitung regelmäßig vertreten, diesmal möchten wir den Maler vorstellen. Seli fertigt große Acrylgemälde an, denen man seine Herkunft deutlich ansieht, zu typisch ist sein Zugang zu Mensch und Tier.



Doris Maier: Feinspitz im Salzkammergut

Top-Kulinarik im Salzkammergut. Die Salzburger Autorin Doris Maier hat die feinsten Adressen im Salzkammergut zusammengetragen. Lohnenswerte Reiseziele für Genießer, Gourmets und Gourmands, für Bergfexe und Bade­nixen, für Golfer und Segler, die sich auch gerne gesunden Appetit in der Natur holen. Ein begnadeter Landstrich voller Sehenswürdigkeiten und Geschichte(n).


„Honigmond“ – Nur nicht das Opfer sein!

Im Kleinen Theater inszeniert Helmut Vitzthum Gabriel Baryllis spritzige Erfolgskomödie, in der drei sehr unterschiedliche Frauen versuchen, Mr. Right zu finden. Die jungen Damen sehnen sich nach Liebe und Wahrheit, doch die Angst, in eine Falle zu tappen, macht die Männersuche kompliziert.


„6 Österreicher unter den ersten 5“ – ein absurdes Puppenspiel

Im Rahmen des MotzArt Kabarett Festivals war Nikolaus Habjan mit seiner Puppentheateradaption von Dirk Stermanns Erfolgsroman in der ARGEkultur zu Gast. Das vielgepriesene goldene Wiener Herz verbirgt sich an diesem schwarzhumorigen Theaterabend gekonnt hinter den bitterbösen Fratzen der genial hässlichen Klappmaulpuppen. Das Publikum zeigte sich begeistert.


„Der Jesus-Tick“ – ein tragisch seniles Lustspiel

Unter der künstlerischen Leitung von Pfarrer Heinrich Wagner werden von begeisterten Laiendarstellern Theaterstücke mit biblischem Hintergrund erarbeitet. Ihre jüngste Produktion „Der Jesus-Tick“ ging als Benefizveranstaltung zugunsten von Lehrerausbildungen im Tschad am 7. Februar 2015 in St. Severin über die Bühne.


„Nach Europa/
Über das Meer“
Flüchtlingsschicksale

In den Kammerspielen des Salzburger Landestheaters beleuchten zwei Geschichten das tragische Schicksal von Flüchtlingen auf ihrem Weg nach Europa. Während in „Nach Europa“ das leidvolle Einzelschicksal einer jungen afrikanischen Frau geschildert wird, begleitet in „Über das Meer“ der Journalist Wolfgang Bauer eine Gruppe syrischer Männer auf ihrer gefährlichen Flucht.


image_print