August 2016

HeuArt 2016

Die HeuArt Festivals sind aus dem herbstlichen Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken und haben sich zu wahren Publikumsmagneten entwickelt.


Salzburg baut Mozart

Die Altstadt der Mozartstadt Salzburg zählt seit 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe. Damit bei zukünftigen baulichen Großprojekten (Städtisches Hallenbad, Dr.-Franz-Rehrl-Platz, etc.) keine gestalterischen Probleme auftreten, hat sich die Stadtregierung angeblich ein architektonisches Gesamtkonzept mit strikten Vorgaben des äußeren Erscheinungsbildes zurechtgelegt.


Rochus Gratzfeld:
Barock kocht

Im August ziehen Rauchschwaden durch den Park des Schlosses Esterhazy in Fertöd/ Westungarn. Es duftet und bruzelt. Schon um 6 in der Früh beginnen Köchinnen und Köche aus dem ganzen Land mit den Vorbereitungen.


„Shakespeare im Park: Queens and Kings“

2014 und 2015 tummelten sich, angeführt von entzückenden Elfen, „Verliebte und Verrückte“ im märchenhaften Park rund um Schloss Leopoldskron. Heuer darf das Publikum die Probleme von Shakespeares gekrönten Häuptern in einer szenischen Collage von Anna Holzer und Landestheater-Intendant Carl Philip von Maldeghem hautnah miterleben.


Der Antheringer Dorfkirtag

Jeden 2. Sonntag im August ist in Anthering Kirtag. Die Antheringer Pfarrkirche ist der Mutter Gottes geweiht, das Patrozinium wird am 15. August gefeiert. Der heutige Bau der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ist spätgotisch und stammt aus dem 15. Jahrhundert. Vor einigen Jahren wurde die Kirche renoviert.


Olympia 2016 und die Edelmetallsammler

In ein paar Tagen ist sie vorbei, die Sommerolypiade 2016 in Rio de Janeiro. So wie alle sportlichen Monsterereignisse haben auch diese Spiele polarisiert und sind prinzipiell in der Form, wie sie heute abgehalten werden, zu hinterfragen. Die Zeit der Amateure ist schon lange vorbei.


9. Kaiser Franz-Joseph Gedächtnis-Trabrennen in Bad Ischl

Alljährlich veranstaltet der Reit- und Fahrverein Bad Ischl am 15. August auf der Trabrennbahn Kaltenbach das Kaiser Franz Joseph Gedächtnistrabrennen. Die 600 m Rennbahn wurde bereits im 19. Jahrhundert angelegt als k.u.k. Trabrennbahn in der Kaltenbachau bei Bad Ischl.


Reinhard Lackinger: Überfremdung hüben und drüben

Kann einer, der nicht in Österreich, nicht in Europa lebt, über Überfremdung reden? Nein, das kann er nicht! Das jedenfalls dürfte die allgemeine Reaktion sein, um das Einmischen und Mitreden eines Außenstehenden zu quittieren und sofort vom Tisch zu fegen.


Philipp Starzinger: Bayern Sammelsurium

Was steht denn da drin? Oiß (Also alles!). Beim Bayern Sammelsurium handelt es sich um ein überaus kurzweiliges, reich illustriertes Handbuch über Bayern. Wer es besitzt, ist nie um eine Anekdote verlegen!


Werner hat beinhart einen neuen Job bekommen

Es ist schon gut, dass der ehemalige österreichische Bundeskanzler ab September 2016 eine neue Beschäftigung bekommen hat, er wird Sondergesandter für den weltweiten Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit bei der UNO. Das ist auch gut so.


SIBA – intensiver Sommer Ballettworkshop 2016

Nach vier Wochen hartem, intensiven Training im Herz-Jesu-Gymnasium in Salzburg-Liefering präsentierten junge, talentierte Tänzerinnen und Tänzer verschiedenster Nationalitäten in vier Galas ihr Können. Das faszinierende Programm vereinte zum krönenden Abschluss die gesamte Kompanie in Peter Breuers zum Kult gewordener Bolero-Choreographie.


„Arbeit für unsere Leut“

Schreit die FPÖ. Schreien deren AnhängerInnen. Ja. Arbeit für unsere Leut. Steht auf den Plakaten im Burgenland. Im Auftrag der FPÖ von ungarischen ArbeiterInnen geklebt. Und Hofer. Der wird hier hofiert.


image_print