dorfzeitung _quer
Ausschnitt aus dem Bild Mohnsonne von Christine Smaczny

Dorfradio Vol 32 | Dez 2020 | X-MAS | OPEN SPACE

Was ist übrig geblieben von der Salzburger Landesausstellung 2018 zum Thema Stille Nacht? Ein Friedensweg, ein Museum, und?

Hören Sie in der Weihnachtssendung des Dorfradios eine Zusammenfassung des Dorfzeitungsprojektes: OPEN SPACE – eine jazzig-literarische Annäherung an die Stille Nacht”

Es ging bei dieser multimedialen Veranstaltung um die Idee, Stille Nacht nicht nur als weltberühmtes Weihnachtslied, sondern vielmehr als einen Zustand von Frieden zu sehen, abseits jeder Religion, Hautfarbe und Rassenzugehörigkeit. Frieden kann es nur dann geben, wenn die Probleme unserer Zeit gelöst werden, das Singen eines Liedes allein wird zu wenig sein.

Es kamen folgende Themen zur Sprache: Gast, Gastfreundschaft, Heimat. Beton, Bodenverdichtung, Flächenfraß, Stille, Lichtverschmutzung. Plastik. Lebensmittel, Tierschutz.

Die Texte haben Rebecca Schönleitner und Karl Traintinger geschrieben beziehungsweise ausgesucht. Die Laufener Musikerin und Künstlerin Christine Smaczny war für die Musik zuständig. Ihr Bild „Mohnsonne“ diente als Plakatvorlage.

Mohnsonne

Zu hören waren Dietmar Kastowsky am Bass, Daniel Schröckenfuchs an den Keys, Robert Friedl am Saxophon, Andy Grabner an den Drums und Gesang Chrsitine Smaczny. Gelesen haben Rebecca Schönleitner und Hermine Touschek. Die Fotoschau hat Karl Traintinger zusammengestellt.

Die Veranstaltung fand am 28. Oktober 2018 in der Salzachhalle in Laufen/ Oberbayern statt. Knapp 150 begeisterte Zuhörer waren in die Salzachhalle gekommen und lauschten gespannt den Darbietungen dieser etwas speziellen “Stille Nacht” Veranstaltung.

Von den für die Landesausstellung „200-Jahre Stille Nacht“ Verantwortlichen in Salzburg (auf lokaler Ebene sowie auf Landesebene) wurde dieses multimediale Projekt abseits von Geigen und Harfen vornehm ignoriert. Die einzige Unterstützung kam von der  Stadt Laufen (Obb.), die die Salzachhalle samt Technik kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Anstelle der OPEN SPACE Originalmusik hören Sie heute jazzige Interpretationen von Weihnachtsliedern, die Karl Traintinger für Sie ausgesucht hat.

Das Dorfradio Vol 32 | Dez 2020 | XMAS | OPEN SPACE streamen >

Die Musikauswahl der Sendung:

Stille Nacht © Engelrausch
Wer klopfet an? © Saxofour
O Tannenbaum © Cyrus Chestnut
Holy Night © MoZuluArt
Leise rieselt der Schnee (feat. Kirsten Blötz & Klaus Anders © Norbert Susemihl & Ferdinand Blötz
Still, still, still © Engelrausch
Es wird scho glei dumpa © Saxofour
Andachtsjodler © Saxofour
Little Drummer Boy © Jean-Pierre Zanella & Trio Lorraine Desmarais
Silent Night © New Black Eagle Jazzband

Alle Sendungen der Sendereihe “Dorfradio” nachhören >

Die Dorfzeitung unterstützen:

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE


OpenSpace-Okt 28 2018

Das war der Open Space

Am 28. Oktober 2018 kam in der Salzachhalle in Laufen das von Christine Smaczny und mir geplante Projekt: “Open Space – eine jazzig-literarische Annäherung an die Stille Nacht” zur Aufführung.

Karl Traintinger

Von Karl Traintinger

Es ging bei dieser multimedialen Veranstaltung um die Idee, Stille Nacht nicht nur als weltberühmtes Weihnachtslied, sondern vielmehr als einen Zustand von Frieden zu sehen, abseits jeder Religion, Hautfarbe und Rassenzugehörigkeit. Wir glauben, Frieden kann es nur dann geben, wenn die Probleme unserer Zeit gelöst werden, das Singen eines Liedes allein wird zu wenig sein.

Es kamen folgende Themen zur Sprache: Gast, Gastfreundschaft, Heimat. Beton, Bodenverdichtung, Flächenfrass. Stille, Lichtverschmutzung. Plastik. Lebensmittel, Tierschutz.

Der Abend wurde mit folgendem Text, der mir am Donnerstag vor der Veranstaltung als Brief zugestellt wurde, begonnen:

Himmlische Ruh´?
Von Johann Bernauer, Laufen

Stille Nacht?
Chaos/ Hunger/ Terrormacht!
Heilige Nacht?
Weltzerstörung/ Bombenfracht!
Alles schläft?
Wacht endlich auf!
Einsam wacht:
Durchbrecht des Bösen Lauf!
In himmlischer Ruh`
träume vom Leben auch DU …
Ja, in himmlischer Ruh`
träume vom Himmel auch Du …

Wir wollten bei diesem Stille Nacht Projekt, abseits von Geigen und Harfen, Bewusstsein schaffen und zum Nachdenken anregen, denn die Lösung mancher Probleme muss vor der eigenen Haustür beginnen. Ohne wenn und aber. Nach 2 Zugaben verabschiedeten sich die Mitwirkenden von den knapp 150 begeisterten Besuchern.

Download Powerpoint (13 MB)  Präsentation>
Open Space (Plakatdownload, Folderdownload, etc.) in der Dorfzeitung>

Open Space – eine jazzig-literarische Annäherung an die Stille Nacht | 28. 10. 2018 20 Uhr Salzachhalle Laufen Obb. | Gesamtleitung und Textauswahl: Karl Traintinger | Musik und Gemälde: Christine Snaczny | Leserinnen: Rebecca Schönleitner, Hermine Touschek | Musik: Relax To Listen – Christine Smaczny voc, Dietmar Kastowsky bass, Daniel Schröckenfuchs keys, Robert Friedl sax, Andy Grabner drums | Fotos: Joachim Bergauer, Hermann Hermeter, Karl Traintinger | Texte: Rebecca Schönleitner, Rochus Gratzfeld, Marko Feingold, Karl Traintinger, J.W. v. Goethe, Clemens Brentano, Franz Friedrich Kovacs, Johann Bernauer | Veranstaltungsfotos: Gerhard Kupfner

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Stadt Laufen (Kulturamt) für die Zurverfügungstellung der Salzachhalle, bei der Raiba Lamprechtshausen und der Tierarztpraxis Lamprechtshausen für die Unterstützung beim Druck der Plakate und Folder.

Dieser Artikel ist der Dorfzeitung wichtig und er kommt daher nicht hinter die Paywall!

Dieser Artikel wird von einem Stillen Gönner der Dorfzeitung gesponsert und kommt daher nicht hinter die Paywall! >


open space

Open Space vs. Stille Nacht

Knapp 150 begeisterte Zuhörer waren am Sonntagabend in die Salzachhalle gekommen und lauschten gespannt und begeistert den Darbietungen der etwas speziellen “Stille Nacht” Veranstaltung, abseits von Geigen und Harfen.

Der große Bildbericht zu Open Space kommt in den nächsten Tagen!


Plastik

Open Space vs. Stille Nacht | Plastik

Am 28. Oktober um 20 Uhr ist es soweit!

Eines der fünf Module von Open Space,  das in der Salzachhalle in Laufen zur Aufführung gelangt, befasst sich mit der Verwendung und Verschwendung von Kunststoffen.

Das Foto von Karl Traintinger zeigt reinsortig aussortiertes, gebündeltes Plastik in der Salzburger Abfallbeseitigung Gesellschaft m.b.H. in Siggerwiesen. Es ist zum Abtransport zur Wiederverwertung bereitgestellt.

Weitere Infos zu Open Space finden Sie HIER>

Im aktuellen Dorfradio kann man die Programmübersicht von Open Space NACHHÖREN >


Saslzburg_Licht

Open Space vs. Stille Nacht | Lichtverschmutzung

Eines der fünf Module von Open Space, das am 28. 10. um 20 Uhr in der Salzachhalle in Laufen aufgeführt wird, befasst sich mit der Lichtverschutzung. Das Foto von Hermann Hermeter vom Oberndorfer Fotoklub zeigt eine Nachtaufnahme der Stadt Salzburg.

Weitere Infos zu Open Space finden Sie HIER>

Im aktuellen Dorfradio kann man die Programmübersicht von Open Space NACHHÖREN >


Wolken über dem Schönramer Filz | Foto: KTraintinger

OPEN SPACE | 28. Okt. 2018 | 20 Uhr | Salzachhalle

 Salzachhalle Laufen, Oberbayern

OPEN SPACE – Eine jazzig-literarische Annäherung an die Stille Nacht.

Von Christine Smaczny (Musik) und Karl Traintinger (Texte, Idee,)
Musiker: RELAX TO LISTEN (Christine Smaczny (voc) Dietmar Kastowsky (bass), Robert Friedl (sax), Daniel Schröckenfuchs (piano), Andy Grabner (drums)
Vortragende: Rebecca Schönleitner, Hermine Touschek
Fotos: Joachim Bergauer, Hermann Hermeter, Karl Traintinger
Gesamtleitung: Karl Traintinger

Plakatdownload >
Flyer >
Dorfradio Vol 07 | Oktober 2018 In dieser Ausgabe hören Sie eine Gesamtübersicht zu den Modulen von Open Space (zum Stream)

Bei diesem multimedialen Projekt geht es um die Idee, “Stille Nacht” nicht nur als weltberühmtes Weihnachtslied zu sehen, sondern vielmehr als einen Zustand, in dem es einen grenzenlosen Frieden für alle gibt, unabhängig von Religionen, gleich einem OPEN SPACE.

Einen Frieden, wie wir ihn verstehen, kann es nur dann geben, wenn neben dem Frieden für die Menschen auch der sinnvolle Umgang mit den wertvollen Ressourcen dieser Erde eingeschlossen ist.

Es stellen sich in diesem Zusammenhang viele Fragen:

Was zeichnet ein Lied als Friedenslied aus? Die Übersetzung in viele Sprachen? Der Gedanke des Soldaten im Feld an den weihnachtlichen Christbaum zu Hause?

Was ist Heimat? Wer klopfet an? Sind es womöglich hilfesuchende Flüchtlinge? Was heißt Gastfreundschaft heute? Darf im Zusammenleben von Menschen die Religion eine übergeordnete Rolle spielen?

Haben wir das Recht, die Erde zuzumüllen? Plastifizieren wir die Welt? Woran erkennt man die um sich greifende Lichtverschutzung?

Wie steht es mit unserer Achtung Lebensmitteln gegenüber? Sind unsere Lebensmittel wirklich noch Mittel zum Leben? Welche Rolle spielen Argrarfabriken? Wie wichtig ist uns Tierschutz wirklich?

Verbetonieren wir die Zukunft unserer Kinder? Versiegeln wir die Böden derart, dass eine gesunde Lebensmittelproduktion nicht mehr möglich ist? Vergiften wir mit Pflanzenschutzmitteln den Boden?  Und so weiter und so fort.

Frieden ohne Toleranz kann es nicht geben, wobei der Begriff Toleranz sehr weit gefächert sein muss. Frieden kann es aber auch nur dann geben, wenn die Reichtümer dieser Welt gerechter aufgeteilt werden. Ein leerer Bauch ist für den inneren Frieden nicht förderlich.

Bilder können Probleme aufzeigen.
Texte können wachrütteln und Fakten zeigen die ernüchternde Wahrheit als aktuelle Standortbestimmung.
Musik kann von bekannten, festen Formen in freie Improvisationen davonschweben, einem OPEN SPACE entgegen.

Ist der OPEN SPACE die Stille Nacht und eine Jam-Session der Himmel?

Eintrittspreise:

Erwachsene Vorverkauf: 16€
Erwachsene Abendkassa: 19€
Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre: Eintritt frei

TICKETS

Ab sofort bei den für die Salzachhalle Laufen üblichen Vorverkaufsstellen erhältlich,
sowie ONLINE bei INN-SALZACH-Ticket>

Weiterführende Informationen zu OPEN SPACE können Sie im Dorfradio hören und auch jederzeit nachhören!

Dorfradio Vol 01 | April 2018
Die Einführung. Das Multimediaprojekt von Christine Smaczny und Karl Traintinger zum 200-jährigen Jubiläum des weltberühmten Weihnachtsliedes „Stille Nacht, heilige Nacht“ findet am 28. Oktober in der Salzachhalle in Laufen/ Obb. statt. In den nächsten Sendungen wird so nach und nach das Programm von Open Space vorgestellt.

Dorfradio Vol 02 | Mai 2018
Interview von Karl Traintinger mit Christine Smaczny zum Thema: Gast, Gastfreundschaft, Heimat

Dorfradio Vol 03 | Juni 2018
in dieser Sendung wird das Modul: „Beton, Bodenversiegelung“ vorgestellt.

Dorfradio Vol 04 | Juli 2018
Christine Smaczny und Karl Traintinger sprechen über das Modul „Stille und Lichtverschmutzung.“

Dorfradio Vol 05 | August 2018
Christine Smaczny und Karl Traintinger sprechen über das Modul „Plastik.“

Dorfradio Vol 06 | September 2018
Es geht diesmal um das Modul Lebensmittel und Tierschutz

Dorfradio Vol 07 | Oktober 2018
In dieser Ausgabe hören Sie eine Gesamtübersicht von Open Space

Das Dorfradio ist weltweit zu streamen oder digital zu empfangen, im Großraum Salzburg kann man es auch direkt über UKW hören. Infos dazu finden Sie HIER >

Gänsekücken, etwa eine Woche alt. Die Tiere werden mit einem Alter von etwa einem halben Jahr geschlachtet und kommen dann als “Martinigansln” auf die heimischen Teller. Gänse hätten eine Lebenserwartung von deutlich über 20 Jahren.  Foto: Karl Traintinger

Infos zu den Veranstaltern:

Christine Smaczny: Mohnsonne und Zaubergarten >
Christine Smaczny: Mohnsonne. mehr als Kunst in der Kirche >
Karl Traintinger in der Dorfzeitung >
Karl Traintinger und Thomas Selinger als seli+kat in der Dorfzeitung >
Karl Traintinger in der Berufswelt >


Ausschnitt aus dem Bild Mohnsonne von Christine Smaczny

open space – save the date

200 Jahre Stille Nacht ist für die Stille Nacht Gemeinden ein Grund zu feiern. Im Jubiläumsjahr 2018 wird aber auch die Dorfzeitung 20 Jahre alt. Seit September 1998 sind wir online.

Die Inhalte haben sich schnell von der Berichterstattung aus den Dorf in ein Kulturmagazin für das virtuelle Dorf entsprechend dem Motto: Dorf ist überall entwickelt.Wurde sie zuerst noch händisch in HTML geschrieben, so ist es heute ein einfach zu bedienender Blog.

Die beiden Jubiläen nahmen wird Dörfler zum Anlass, um eine gemeinsame Veranstaltung zu organisieren.

28. Oktober 2018 – Salzachhalle Laufen Obb.

OPEN SPACE
Eine jazzig-literarische Annäherung an die Stille Nacht.

Von
Christine Smaczny (Musik)
Karl Traintinger (Text, Fotos)

Mit Dietmar Kastowsky (bass), Robert Friedl (sax), Daniel Schröckenfuchs (piano), etc. 

Bei diesem multimedialen Projekt geht es um die Idee, “Stille Nacht” nicht nur als weltberühmtes Weihnachtslied zu sehen. Es soll vielmehr ein Zustand sein, in dem es einen grenzenlosen Frieden für alle gibt, gleich einem OPEN SPACE, einem Himmel, der für alle offen ist. open space in my mind

Einen Frieden, den es nur geben kann, wenn auch der sinnvolle Umgang mit den wertvollen Ressourcen dieser Erde beachtet wird.

Themen müssen sein: Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft, Tierleid, Lebensmittelverschwendung, Müll, Landschaftsverbetonierer, Flüchtlinge, Heimat, um nur einige Beispiele zu nennen.

 

Info:
Christine Smaczny: Mohnsonne und Zaubergarten >
Christine Smaczny: Mohnsonne. mehr als Kunst in der Kirche >
Karl Traintinger in der Dorfzeitung >
Karl Traintinger in der Berufswelt >


Trumer Summer Opening

Das Fest, das nicht enden sollte!

Es ist eine herrliche Eröffnung mit netten Gästen und einmaligem Flair, ist? Ich dachte es war am 27. Mai? Ja, stimmt, aber ich wollte nicht das es jemals endet.

seli01_S85

Von Thomas “seli” Selinger

Ich will mit der Zugabe der grandiosen Mundwerk Crew beginnen. Es war die beste die ich seit langem sah. Eine Mischung aus HipHop-Vibes, Reggae-Grooves aus Bayern, Funky Brass- und Elektronik‐ Klänge aus Wien und einer fantastischen Band die ihr Handwerk gelernt hat. Die Stimmung war ausgelassen und die Gäste pulsierten im Takt sowie die Band es wollte.

___STEADY_PAYWALL___

2 Stunden Spaß, gute Laune und hervorragende Musik boten Erwin und Edwin mit ihrem Ensemble beim Trumer Summer Opening in der ArgeKultur Salzburg.

trumer summer opening

Perfekt organisiert und kulinarisch verwöhnt von Andreas Berlot mit seinem Team präsentierte die Trumer Brauerei vertreten durch Seppi Sigl ihr hopfig leichtes Hopfenspiel welches einmalig zum Buffet vom ArgeBeisl passte. Herrliche Salsas und Currys, sowie Tiramisu und vieles mehr zauberte die Küchencrew für die hungrigen Fans der Veranstaltung.

Ideenreich und zugleich einfach sowie einmalig schaffte es die Veranstaltung alle zu begeistern. Immer einen Tipp wert, die Veranstaltungen der ArgeKultur!

Prost/Mahlzeit wünscht euch Euer Seli


Stille Nacht

Stille Nacht, heilige Nacht, heuer hat Corona alles durcheinender gebracht

Weihnachten ist die ruhigste Zeit im Jahr, heißt es ja so schön. So richtig erst nehmen es die meisten Menschen normalerweise mit der “ruhigen” Zeit eher nicht, geht es doch ums Geschäft.

Heuer schaut es auf Grund der Corona-Pandemie ganz anders aus. Die Stadt Salzburg ist leer, die weihnachtliche Stimmung scheint noch ganz weit weg zu sein, fast unwirklich weit. Alle Christkindlmärkte sind abgesagt.

Am 4. Adventsonntag besuchte ich den Stille Nacht Bezirk in Oberndorf. Keine Bustouristen füllten die Stille Nacht Kapelle, einige Momente hatte ich sie sogar ganz für mich allein.

Der ganze Platz war ungewöhnlich leer, man sah nur eine überdimensioniere Laterne, einen Schlitten gefüllt mit bunten Paketen und vereinzelt Menschen, das war es auch schon.

Der Neugier halber schaute ich dann noch in Arnsdorf vorbei. Die neu renovierte Wallfahrstkirche Maria im Mösl wollte ich schon länger einmal besuchen. Im Stille Nacht Museum brannte Licht, das war es aber auch schon. Auch hier fanden sich keine Besucher weit und breit.

Irgendwie fühlt sich die momentane Situation schon eigenartig an. Vom emsigen Treiben und der freudig aufgewühlten Stimmung ist am diesjährigen Weihnachtsfest wenig zu spüren.

Weitere Infos:
Stille Nacht BLOG vom Kustos in Arnsdorf Max Gurtner >
Stille Nacht in der Dorfzeitung >
Stille Nacht, heilige Nacht – ein Autobusevent >
Dorfradio Vol 32 | Dez 2020 | X-MAS | OPEN SPACE >


Aquarell von Bernhard Steiner

Radio – Dorf – Kultur

Damit es im Corona-Lockdown abends im virtuellen Dorf nicht still wird, lassen sich 31 Stunden Dorfradio online kostenlos nachhören.

  1. Dorfradio Vol 31 | 2. November 2020
  2. Dorfradio Vol 30 | 5. Oktober 2020
  3. Dorfradio Vol 29 | 7. September 2020
  4. Dorfradio Vol 28 | 3. August 2020
  5. Dorfradio Vol 27 | 2. Juli 2020
  6. Dorfradio Vol 26 | 1. Juni 2020
  7. Dorfradio Vol 25 | 4. Mai 2020
  8. Dorfradio Vol 24 | 6. April 2020
  9. Dorfradio Vol 23 | 2. März 2020
  10. Dorfradio Vol 22 | 3. Februar 2020
  11. Dorfradio Vol 21 | 6. Jänner 2020
  12. Dorfradio Vol 20 | 2. Dezember 2019
  13. Dorfradio Vol 19 | 4. November 2019
  14. Dorfradio Vol 18 | 7. Oktober 2019
  15. Dorfradio Vol 17 | 2. September 2019 | Mileva Maric
  16. Dorfradio Vol 16 | 5. August 2019
  17. Dorfradio Vol 15 | 4. Juli 2019
  18. Dorfradio Vol 14 | 3. Juni 2019
  19. Dorfradio Vol 13 | 6. Mai 2019
  20. Dorfradio Vol 12 | 1. April 2019
  21. Dorfradio Vol 11 | 4. Februar 2019
  22. Dorfradio Vol 10 | 7. Jänner 2019
  23. Dorfradio Vol 09 | 3. Dezember 2018 | X-MAS
  24. Dorfradio Vol 08 | 5. November 2018
  25. Dorfradio Vol 07 | 1. Oktober 2019 | OPEN SPACE
  26. Dorfradio Vol 06 | 3. September 2018
  27. Dorfradio Vol 05 | 6. August 2018
  28. Dorfradio Vol 04 | 2. Juli 2018
  29. Dorfradio Vol 03 | 4. Juni 2018
  30. Dorfradio Vol 02 | 7. Mai 2018
  31. Dorfradio Vol 01 | 2. April 2018


Winterlandschaft

Die Dorfzeitung 2018 in Zahlen

Im abgelaufenen Jahr haben wir unser 20-jähriges Bestehen als Internet-Zeitung gefeiert. Wir zählen damit wahrscheinlich zu den ältesten Online-Medien in Salzburg.

Seit April 2018 gibt es mit dem Dorfradio > auch ein Radioformat der Dorfzeitung. Jeden ersten Montag im Monat von 17-18 Uhr wird das Dorfradio > auf der Radiofabrik > ausgestrahlt. Die Radiofabrik > ist ein Freier Radiosenden in Salzburg. In den Sendungen geht es um aktuelle Geschichten aus dem Dorf, Künstlerportraits, Literatur, den Flachgauer Dialekt, etc. und das alles eingepackt in einen bunten, etwas jazzlastigen Musikmix. Alle Sendungen können noch immer jederzeit weltweit gestreamt werden!

Anlässlich unseres Geburtstages und den Feierlichkeiten zu 200-Jahre Stille Nacht produzierten wir: “Open Space – eine jazzig literarische Annäherung an die Stille Nacht.” Die Veranstaltung in der Salzachhalle in Laufen war sehr gut besucht. Es war ein schöner Kontrapunkt zu den vielen Veranstaltungen im Rahmen der Stille Nacht Landesausstellung.

Die Zahlen

26.312 Besucher von unterschiedlichen IP´s haben im vergangenen Jahr 61.035 Seiten auf der Dorfzeitung aufgerufen (Jetpack Statistik)

Das heißt etwa 72 Leser haben täglich ungefähr 167 Seiten aufgerufen oder etwa 2160 Leser monatlich zirka 5000 Artikel.

Geographische Verteilung

  1. Österreich 35.948 Aufrufe
  2. Deutschland 11.339 Aufrufe
  3. USA 4.869
  4. Schweiz 3.694
  5. Frankreich 1.080
  6. Italien 330
  7. Vereinigtes Königreich 319
  8. Kanada 218
  9. Hongkong 192
  10. Irland 192
  11. Niederlande 171
  12. Südkorea 142
  13. Ungarn 130
  14. Australien 116
  15. Spanien 103
  16. Ägypten 100
  17. Der Rest von knapp 3000 Aufrufen verteilt sich über den gesamten Erdball.

Nicht gezählt werden Webcrawler (Spider und Bot´s) und die eigenen Zugriffe.

Die 25 am häufigsten aufgerufenen Artikel

  1. “more than naked” – Einführung in die Fetttanztechnik
  2. Open Space – eine jazzig-literarische Annäherung an die Stille Nacht
  3. Nutztierhaltung im kulturellen Wandel zwischen Tradition und Moderne
  4. Der kleine Prinz in Laufen
  5. Die nackte Frau Percht
  6. Von Pilz und den Frauen
  7. Salzburger Landtagswahl 2018 – Die Wahlprogramme
  8. Dorfradio Vol 08 | November 2018
  9. KHG, die Luft wird dünner
  10. Zwetschken-Nudeln aus dem Salzburger Flachgau
  11. Schmerzlich vermisst: Höflichkeit, Respekt und ein ehrliches Lächeln
  12. Don´t smoke. Ein politischer Eiertanz.
  13. Die teutschen Lieder der Burschenschafter
  14. Musikum: Zeit für Stille Nacht
  15. “Virginia Hill” – die Gangsterbraut von der Zistelalm
  16. Konstantin Wecker | Salzachfestspiele 2018
  17. “König der Herzen” – Very British!
  18. “Nächte im Moulin Rouge” – eine szenische Collage
  19. Salzburger Erotikmuseum im Mirabellgarten
  20. Dorfradio Vol 04 | Juli 2018
  21. Dorfradio Vol 05 | August 2018
  22. Dorfradio Vol 06 | September 2018
  23. Die Geschichte wiederholt sich
  24. Landtagswahl 2018 in Salzburg im Endspurt
  25. Gläsern bis zum Zerspringen oder ganz einfach pudelnackert

Die Dorfzeitung unterstützen

Werden Sie ein “Stiller Gönner”, Freund oder Mäzen!
Infos dazu finden Sie HIER >


Elisabeth und Karl Traintinger, die beiden Moderatoren des Dorfradios vor dem Pariser Eiffelturm

Dorfradio 2018 | Unser erstes Jahr ON AIR auf da Radiofabrik

Das erste Jahr mit dem Radioformat der Dorfzeitung ist vorbei. Uns hat das Dorfradio hat Spass gemacht, die vielen Zuschriften unserer Hörer haben uns motiviert, weiter zu machen.

Die Programme im Jahre 2018 waren ähnlich aufgebaut. In jeder Sendung stellte Rebecca Schönleitner ein Buch oder einen Autor(In) vor. Künstlerinterviews und die Präsentation von Zeitungsrubriken in der Dorfzeitung waren ebenso präsent wie ein kleiner Streifzug durch den Flachgauer Dialekt. In der ersten Sendungen wurde zudem unsere Jubiläumsverabstaltung Open Space > vorgstellt und beworben. Die Dezemberausgabe ist unsere Weihnachtssendung. Die Musikauswahl ist bunt wie das Leben im Dorf, vielleicht etwas jazzlastig.

Radiofabrik

Jeweils die letzten 5 Sendungen lassen lassen sich auf der Radiofabrik > nachhören. Hier kann man das Dorfradio auch terrestrisch > oder im digitalen Netz der Salzburg-AG > empfangen.

CBA – Cultural Broadcasting Archive

Auf der CBA > können alle bisher produzierten Sendungen nachgehört werden. Hier findet man auch die einzelnen Programmübersichten und die Musikauswahl.