Astrid Wagner: Die Abgründe des Josef F.

Astrid Wagner

Astrid Wagner | Foto: Privat

Astrid Wagner: Die Abgründe des Josef F.

Autorin: Astrid Wagner
Titel: Die Abgründe des Josef F.
ISBN-13: 979-8386703677
Verlag: Independently published
Erschienen: 25. 03. 2023

Buch beim Buchhändler ums Eck oder online bei einem österr. Buchhändler kaufen >

Klappentext:

Er war ein angesehener Familienvater, unter dessen biederer Oberfläche ungeahnte Abgründe schlummerten. Er wurde wegen der schwersten Verbrechen, die unser Strafgesetz kennt, zu lebenslanger Haft verurteilt. Nun hat er seine Biografie geschrieben, die er der Wiener Anwältin Astrid Wagner anvertraut hat. Sie hat viele Gespräche mit ihm geführt, die tief in seine Seele blicken lassen. Wir erfahren, was ihn getrieben hat. Seine Ängste, Beweggründe, Träume und Fantasien. Wie er jetzt lebt. Seine Einstellung zum Leben, zur Sexualität, und zum Tod. „Er ist kein Monster. Er ist ein Mensch wie wir alle“, meint Astrid Wagner. Die Philosophin Hannah Arendt sprach einst von der „Banalität des Bösen“. In der Tat ist es gerade die diesem Fall anhaftende, scheinbare Normalität, die uns erschauern lässt.

Anni Lemberger

Rezension von Anni Lemberger

Als 2008 das Bekannt werden der Taten des „Kellermonsters Josef F.“ das kleine Städtchen Amstetten erschütterte, haben sich wohl sehr viele Menschen gefragt, was im Kopf dieses „Monsters“ vorging und wie er 24 Jahre lang sein „dunkles Geheimnis“ bewahrten konnte.

Dafür wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt mit Einweisung in eine Anstalt für abnorme Rechtsbrecher. Er nahm das Urteil sofort an.

In der Haft verfasste er ein Manuskript über sein Leben. Damit hat er sich an die bekannte österreichische Strafverteidigerin und Autorin Dr. Astrid Wagner gewandt. Die Gerichtsgutachterin Dr. Adelheid Kastner hat F. zuvor „eine schwerwiegende kombinierte Persönlichkeitsstörung und eine Störung der Sexualpräferenz“ attestiert.

Die Anwältin hat sich viele Stunden mit F. unterhalten und dabei versucht, einen Blick auf den Menschen Josef F. zu werfen. Wer ist der Mensch hinter dem Vergewaltiger und wie steht er 15 Jahre später zu seinen Taten?

Dabei kommt ein erschreckend biederer, charmanter, witziger und fleißiger Mensch zum Vorschein. Wie ist es möglich, dass ein- und derselbe Mensch ein derart furchtbares Verbrechen begangen hat, an dem er das Leben vieler Menschen zerstörte und an dem seine Familie zugrunde ging, während er ein fleißiger und erfolgreicher Geschäftsmann war? Wie war es möglich, sein „dunkles Geheimnis“ 24 Jahren lang zu verstecken und ein scheinbar normales Leben zu führen?

Bis heute versteht er nicht, warum seine Frau den Kontakt zu ihm abgebrochen hat. Er negiert die Schwere seiner Taten, obwohl ihm sehr wohl bewusst ist, dass es falsch war, was er tat. Auszugsweise sind in das Buch F.´s Aufzeichnungen eingearbeitet, seine Taten scheinen nicht auf (die haben sowieso viele Wochen die Schlagzeilen In- und Ausländischer Medien dominiert).

Was erschreckt, ist die harmlose Fassade eines Jahrhundertverbrechers und seine Fähigkeit der Manipulation, denn ohne das Wissen seiner Taten im Hintergrund wirkt er auf den Leser durchaus sympathisch.

In Anbetracht eines Menschen mit einem „Doppelgesicht“: Ein Buch, das wachrüttelt und nachdenklich macht, aber auch aufklärt, über die tiefen Abgründe, die hinter einem Lächeln versteckt sein können.


Dorfgockel

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft)! Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben.

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 201

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Astrid Wagner: Die Abgründe des Josef F."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*