Stubnblues 2.0 | Relaunch virtuos geglückt

Stubnblues 2.0

Der Stubnblues war eine Formation um den charismatischen Musiker Willi Resetarits. Mitglieder waren: Stefan Schubert, Christian Wegscheider, Klaus Kircher, Peter Angerer, Herbert Berger und Chris Haitzmann. Am 24. April 2022 ist Willi Resetarits in Wien verstorben und mit ihm ging die Ära des Stubnblues zu Ende.

Karl Traintinger

Von Karl Traintinger

Das kann´s doch nicht gewesen sein, die Musik muss weitergehen, dachte sich Stefan Schubert, Gitarrist und Kapellmeister bei Willi Resetarits. Der Stubnblues muss sich neu erfinden, neue Lieder schreiben und die Besten der Alten neu interpretieren. Der Stubnblues 2.0 war geboren.

Am 2. Juni gastierte der Stubnblues 2.0 erstmals in Salzburg, der großer Saal in der ARGEkultur war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Trotz aller Professionalität war anfangs eine gewisse Nervosität zu spüren, die aber nach den ersten Akkorden verflog. Die Lieder begeisterten mit ihren Texten ebenso wie mit den bluesigen Rythmen und frischen Klangfarben.

Bina Blumencron konnte als neue Leadsängerin mit ihrer ausdrucksvollen Stimme begeistern. Die Gitarrenriffs von Stefan Schubert ernteten tosenden Applaus beim Publikum. Hubert Hofherr zeigte eindrucksvoll, welche mitreißenden Töne man einer Mundharmonika entlocken kann und war eine Klasse für sich. Souverän an den Keys Markus Marageter, Marlene Lacherstorfer am Bass und Camillo Jenny am Schlagzeug überzeugten als traumwandlerisch exakte Rythmusgruppe.

Nach über zwei Stunden verabschiedete sich der Stubnblues 2.0 nach drei Zugaben mit dem Lied I standat auf und gang mit eich beim stehend Beifall klatschenden Publikum.

Stubnblues 2.0

Besetzung:

Bina Blumencron, Gesang
Marlene Lacherstorfer, Bass
Markus Marageter, Tasteninstrumente
Hubert Hofherr, Mundharmonikas und Gesang
Stefan Schubert, Saiteninstrumente und Gesang
Camillo Jenny, Schlagwerk

Sie schätzen unsere Bühnenberichte?

Das freut uns. Noch nie hatten wir mehr Leser! Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt!

Dorfzeitung - Merkantiles

Das Zeitungsprojekt “Dorfzeitung” ist seit 1998 online. Fast alle Beiträge sind noch immer verfügbar und das soll auch so bleiben. Da wir aber trotz allem Engagement für unabhängige Berichterstattung Rechnungen bezahlen müssen, geht es nicht ganz ohne Ihre Hilfe. Daher ist es notwendig, mit der Dorfzeitung auch etwas Geld zu verdienen. Wir haben uns zu einem für die Leser sehr kostengünstigen Abo-System entschieden.

Bitte werden Sie mit einem Abo zum Freund der Dorfzeitung!

Im Folgenden finden Sie einfache Möglichkeiten, wie Sie uns unterstützen können.
Ganz NEU: Ein Abo verschenken >

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE


Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 285

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Stubnblues 2.0 | Relaunch virtuos geglückt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*