Ausblick: Opernball 2012

Cartoon by Seli 2011

Cartoon by Seli 2011

Nach dem Ball ist vor dem Ball: Nachdem die fesche Ruby, Lugners jugendlicher Stargast mit Berlusconi Vorgeschichte, heuer den Wiener  Opernball fast in seinen ehrwürdigen mondänen Grundfesten erschüttert hätte, denken manche Menschen für 2012 über ein Hausverbot für den umtriebigen Wiener Baumeister nach. Die illustere Dame war zum Medienspektakel geworden und das konnten zahlreiche, kampfbereit aufgetakelte Fregatten biederer Kleingeister nur schlecht vertragen. Ein Sturm im Wasserglas war die Folge.  (kat)

image_pdfimage_print

Dorfladen

3 Kommentare zu "Ausblick: Opernball 2012"

  1. So schnell wie der Opernball alle Jahre ins Zentrum der Medienberichterstattung rückt, so schnell ist er auch wieder weg. Für 2 Tage hat der Lugner auch in den Schlagzeilen Platz. Da finde ich schon interessanter, wieso der Weltfrauentag der Faschingsdienstag ist.

  2. “Warum der Weltfrauentag der Faschingsdienstag ist?” – tja, dazu fällt mir spontan nur Folgendes ein: offenbar ist es absolut an der Zeit, daß sich die Frauen wieder ihrer kreativen “Ver-rücktheit” besinnen. Denn mit einer saftigen und würzigen Portion “narrisch sein” läßt sich diese Welt als Frau doch gleich viel leichter durchleben. 😉

    Und wenn wir all das, worum sich unser Leben bisher “drehen sollte”, etwas “ver-rücken”, dann können sich hinter “Ehemann und Putzwahn” plötzlich viele wunderbare neue Wege zu uns selbst und unserer urweiblichen Kraft und Stärke auftun…denn: “Wir Frauen sind nicht das Problem, wir sind die Lösung!”

  3. christine | 8. März 2011 um 23:15 |

    …vielleicht, weil ihn Männer unter der “narrischen Kappe” besser verdauen?

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.