Nußdorfer Kirchturmspitze vor Zerbröselung gerettet

Nach längerer Überlegung hat sich die Burgverwaltung von Nußdorf am Hausberg nun doch entschlossen, die Turmspitze der alten Burgkapelle auf dem Kapellenneubau zu belassen. Ein größerer Auffangbau hat die seit vielen Jahren aktive Turmzerbröselung gestoppt.

Nußdorfer Kirchturm

Dieser Auffangbau in Rundbauweise beherbergt zugleich die rundschiffige, neue Burgkapelle. Die Bepflanzung des neuen Turmes mit wildem Wein passt sich dynamisch an die Jahreszeit an, heißt es von gewöhnlich gut informierter Seite. Der neue Turm fügt sich auch gut in das Gesamtensemble der Burg Hohennußdorf ein.

Die Flachgauer Tourismusgemeinde mit Luftgütezertifikat hat einen weiteren Schritt in die Zukunft gemacht,
meint ein archtitekturinteressierter Spaziergänger.

image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Der Spaziergänger
Der Spaziergänger ist der Redaktion bekannt!

Kommentar hinterlassen zu "Nußdorfer Kirchturmspitze vor Zerbröselung gerettet"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.