STICHPROBE “beziehungswaise”

stichprobe popfakes

Das ist jetzt wieder mal was wirklich Gutes. Zwei Typen aus Innsbruck machen Musik, die so unbekümmert, frech und poetisch ist, dass sie fast Austropop sein könnte, wenn wir in den Siebziger wären.

Poetische, pointen- und treffsichere Texte, manchmal brutalstÜbersteuerungsSound, manchmal supergeschmeidoSound. Seltsame Kommentare in allen Ecken und Verstecken des booklets. Ein Bandphoto, das so seltsam ist, dass ich da jetzt gar nix drüber sagen will. Ein Hit, die Unfähigkeit zu schlendern. Zwei Gedichte von Wilhelm Busch. Seltsame Merchandising-Artikel. Unheimlich nervend. Ohrwurm. Die Kapazitäten meines Autoradios sprengend (kein Scherz, der schafft das nicht, auch nicht ganz leise). Email-Adressen wie wutzlwut@stichprobe.com. Überhaupt, die Domain stichprobe.com (hätte die nicht schon längst irgendeine Dopingkommission besitzen müssen?) Gratiskonzertgesuche für jedes Wohnzimmer im Raum Innsbruck. Reime wie “erogen oregano”.

Demnächst auf allen Bühnen Österreichs, hoff ich mal.

Zur Hompage geht´s hier entlang >

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "STICHPROBE “beziehungswaise”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.