Eine lange Dürre im Salzburger Flachgau

Nach einen verhältnismäßig trockenen Winter ist auch das Frühjahr von einer extremen Trockenheit gezeichnet. Die Bauern fürchten schon um das Futter für ihre Tiere. Einige davon haben schon aus purer Verzweiflung Ende April mit der Heuernte begonnen. Wenn es nicht bald regnet, wird es der Futterversorgung eng werden, heißt es aus gewöhnlich gut informierten Kreisen.  (kat)

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Eine lange Dürre im Salzburger Flachgau"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.