Sara Gruen: Wasser für die Elefanten

Sara Gruen | Bild: rororo / © Lynne Harty PhotographySara Gruen | Bild: rororo / © Lynne Harty Photography

Buchtitel: Wasser für die Elefanten
Autor: Sara Gruen
Verlag: rororo
Erschienen: 2011

 

Klapptext:

Amerika 1931, die Wirtschaftskrise hat das Land fest im Griff. Da kann der junge Tierarzt Jacob Jankowski von Glück reden, als ihm ein Job beim Zirkus angeboten wird.

Auch wenn es ein sehr bescheidener Zirkus ist: Nicht einmal einen Elefanten gibt es. Dafür aber eine wunderschöne Kunstreiterin. Doch Marlena ist verheiratet mit dem wahnsinnigen Dompteur. Irgendwann findet sich doch eine, wenn auch sehr eigensinnige Elefantendame. Keiner kann mit Rosie umgehen – bis Jacob ihr Geheimnis enthüllt. Und als sich gerade alles zum Guten zu wenden scheint, nimmt eine Tragödie ihren Lauf.

Der Sensationsroman aus den USA: von mehr als 2 Millionen Leserinnen und Lesern geliebt – von der Kritik hymnisch gefeiert! Jetzt mit den Oscargewinnern Christoph Waltz und Reese Witherspoon sowie Vampir-Idol Robert Pattinson verfilmt.

Rezension von Annelore Achatz

Wasser für die Elefanten ist so gut geschrieben, dass ich mir den Film nicht anzuschauen getraue. Oskar hin oder her. Es kommt meist nicht an die Buchvorlage heran, nur wenige Ausnahmen gibt es.

Jedenfalls ist der Erzählstil aus der Sicht des Jacob Jankowski. Einmal „begleiten“ wir ihn1931, dann plötzlich sind wir wieder in der Gegenwart, wo er im Altenheim lebt und versucht mit seinen über neunzig Jahren, „nicht den Verstand zu verlieren“.
Doch völlig egal in welcher Zeit wir uns mit Jacob befinden, es ist immer spannend. Wenn es in der Gegenwart ist, sogar tragisch- komisch.

Die Zirkuswelt in der er sich immer wieder zurückträumt ist faszinierend jedoch weniger romantisch als äußerst brutal und ungesetzlich. Doch so spannend, dass man als Leser gar nicht mehr aufhören möchte oder kann, Wasser für die Elefanten zu verschlingen!
Doch ich muss zugeben, so manche Information wirkte noch länger „in mir“ nach, nicht nur den Zirkus betreffend, auch zum Thema „Altenbetreuung“.

Ich finde Wasser für die Elefanten ist ein sehr gelungener Roman, ohne dass man unbedingt ein Zirkusfan sein muss. Für Männer und Frauen gleichermaßen gut zu lesen!

image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Annelore Achatz
Siehe Dorfzeitung.com

Kommentar hinterlassen zu "Sara Gruen: Wasser für die Elefanten"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.