Karl Traintinger: Ich bin zu wehleidig, Gottseidank.

Langsam schiebt sich die feine Nadel im Berich der Oberlippe knapp neben dem Übergang zur normalen Haut in das Gewebe.  Trotzig wird die schmerzhafte Prozedur ertragen, es kommen noch weitere Ampullen Hyaluron in die Lippen. Die Tränen in den Augenwinkeln kann man nur erahnen. Auch die Wangenknochen werden etwas aufgebessert,  dieser leicht osteuropäisch angehauchte Gesichtstyp ist gerade in der Schönheitsbranche sehr  gefragt, heißt es.

Von Karl Traintinger

Vor einigen Tagen lief im Fernsehen ein Bericht über Fotomodelle und die für diesen Job notwendigen Korrekturen der ohnehin zumeist nicht unhübschen Körper und Gesichter, werden doch in der Regel eher die schönen und nicht die vorwiegend interessanten Gestalten zum Model. Das vorgestellte Mädchen war knappe 24 Jahre alt, bildhübsch und es war für sie selbstverständlich, hin und wieder einige kleinere für sie wichtige Gesichtskorrekturen durchführen zu lassen. Da fielen mir auch wieder die Berichte über das im Photoshop überproportional geschönte Gesicht von Traumfrau Julia Roberts auf einem Werbeinserat ein und ich mußte unwillkürlich lächeln.

Tags darauf begann ich online in dieser Verschönerungssache etwas zu recherchieren und meine Augen wurden immer größer: es ist fasziniernd, um wieviel Geld sich manche Menschen in ihren Augen aufpeppen lassen und wieviele Schmerzen sie dafür bereit sind zu ertragen.

So heißt es auf der Homepage eines berühmten Doktor Doktor: “Wir machen die Fettabsaugung mit Mikrokanülen und das ist die schonendste Methode.” Im weiteren Text heißt es dann, dass die Mikrokanülen nur einen Durchmesser von 2 mm haben, also nicht dicker als eine Stricknadel sind. Diese schonende Methode ist „State of the Art“ der Fettabsaugung und wird unter Lokalanästhesie gemacht. Beruhigend.

Hochinteressant sind auch die vielen Implantate, die dem Körper ansehnlichere Formen verpassen sollen. Ich habe gar nicht gewußt, was da alles auf dem Markt ist. Brustmuskelvergrößerungen für trainingsfaule Athleten sind nur die Spitze des Eisberges. In der Veterinärmedzin sind in Amerika gerade die Hodenimplantate für kastrierte Rüden der Renner, berichten gewöhnlich gut informierte Kreise aus der Hundewelt. Es ist vermutlich auch ein erhebendes Gefühl, wenn sich beim Lachen das ganze, auf einem Faltenkranz beweglich gelagerte Gesicht verschiebt.

Fakt ist, es ist sehr erfreulich was die plastische Chirurgie im Bereich der Wiederherstellung nach Unfällen und Krankheiten zu leisten im Stande ist. Fakt ist auch, dass Verschönerungsopeeratienen bei den Tieren aus Tierschutzgründen äußerst bedenklich und abzulehnen sind.  Die verschönerungstechnischen Manipulationen am gesunden menschlichen Körper sind ein Kapitel für sich und wahrscheinlich ist es nur gerecht, dass sie meist nicht ganz schmerzfrei von statten gehen.

Bei einem Blick in den Spiegel wird mir klar, dass ich wahrscheinlich nicht dem gängigen Schönheitideal entspreche und kann frech feststellen, dass ich damit sehr gut leben kann.  Es hat schon eine eigene Qualität, wenn man Falten und graue Haare sein Eigentum nennen darf und auch dazu stehen kann.

image_pdfimage_print

1 Kommentar zu "Karl Traintinger: Ich bin zu wehleidig, Gottseidank."

  1. High End Ladies haben schon etwas für sich. Auf Modezeitungen kann ich mir keine “Durchschnittsdamen” vorstellen. In der Emma und ähnlichen Magazinen sind sie wahrscheinlich sowieso nicht zu finden, aber die lese ich ohnehin eher nicht.

Hinterlasse einen Kommentar