„Winterfest 2011“ – Programmvorschau

Auch heuer wieder – bereits zum 11. Mal – werden in der Vorweihnachtszeit im Salzburger Volksgarten Zirkuszelte aufgebaut.  Das diesjährige Programm dieses Festivals für zeitgenössische Zirkuskunst ist vielfältig und bunt und verspricht „anspruchsvolle Stücke auf höchstem künstlerischem und akrobatischem Niveau“.

Von Elisabeth Pichler

Im großen Theaterzelt mit angeschlossener Gastronomie eröffnen am 25. November 2011 „The 7 Fingers“, eine innovative Companie aus Kanada, mit ihrer dritten Produktion „La Vie“ das Festival. Organisator Georg Daxner verspricht einen „verrückten, erotischen und sinnliche Flug zwischen Himmel und Hölle“. Zu bewundern und bestaunen ist diese urbane, moderne und tempogeladene Show, die in New York drei Monate vor ausverkauftem Haus gespielt wurde, bis 22. Dezember. Nach den Feiertagen starten am 26. Dezember „Le Boustrophédon“ mit dem Stück „Court Miracles“ (Hof der Wunder). Bei diesem Figurentheater, in dem Menschen und Puppen zu verschmelzen scheinen, liegen Komik und Tragik eng beisammen. Ein Stück zum Lachen, Weinen und Nachdenken.

Auch die Hinterbühne bzw. Künstlergarderobe des Theaterzeltes wird bespielt. Didier André und Jean-Paul Lefeuvre, zwei großartige Solokünstler, werden mit der Uraufführung von „8 m3“ eine äußerst reduzierte Bühne bespielen und mit zwei Kammerstücken das Publikum überraschen. 35 Bilder des renommierten Fotografen Wayne Schoenfeld über den Mythos des Zirkus in den USA der 1930er Jahre werden während der gesamten Festivalzeit – von 24. November 2011 bis 6. Jänner 2012 – im Theaterzelt zu bewundern sein.

Im Zirkuszelt lädt der „Cirque Rasopso“ das Publikum ein, im Wohnzimmer dieser großen Zirkusfamilie (15 Artisten und Musiker) Platz zu nehmen. Diese Zirkusshow mit dem rätselhaften Namen „Le Chant du Dindon – Der Gesang des Truthahns“ ist ein Familienstück und bietet schwungvolle Gypsy-Musik, atemberaubende Artistik und schrägen Humor. Von 25. November 2011 bis 6. Jänner 2012 ist die preisgekrönte Zirkus-Großfamilie im Salzburger Volksgarten zu Gast.

Ein genaues Studium des Kartenangebotes hilft Geld sparen. Die „Vorhang auf!“- Tickets sind ein limitiertes, vergünstigtes Kartenkontingent für Schnellentschlossene. Erstmals stehen auch Last-Minute-Tickets für Schüler und Studenten zur Verfügung. Neben Kombitickets und Tripletickets gibt es auch einen ganz speziellen „Zirkuspass“ – alle vier Vorstellungen um nur € 104.–. Zusätzlich zu den üblichen Vorverkaufsstellen eröffnet heuer erstmals im EUROPARK eine ganz spezielle Winterfestkasse

Die Zirkuszelte im Volksgarten mit ihren Lichterketten verzaubern immer wieder Jung und Alt. Der Besuch einer Vorstellung des Winterfests ist die ideale Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Georg Daxner: „Besonders zur Adventzeit möchten wir in einer Welt, in der es oft nicht so viel zu lachen gibt, unsere BesucherInnen an die schönen und unbeschwerten Momente des Lebens erinnern. Lachen verbindet – und das möchte auch das Winterfest.“ 

 

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "„Winterfest 2011“ – Programmvorschau"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.