Stopp ACTA Demo
am 25. Feber 2012 in Salzburg

Am letzten Samstag gingen auch in der Stadt Salzburg zahlreiche ACTA-Gegner auf die Strasse.  Weit über 500 Teilnehmer, vorwiegend aus der sogenannten Facebookgeneration, trafen sich am Hauptbahnhof, um in einer friedlichen Demonstration gegen das Anti Produktfälschungs Handelsabkommen (Anti Counterfeiting Trade Agreement) Stellung zu beziehen. Der Demonstrationszug bewegte sich vom Bahnhof über die Lehenerbrücke  in die Innenstadt und die Teilnehmer wurden laufend mehr.  Die Einführungsrede zur Demo hielt Bernhard Jenny aus Salzburg.

Von Karl Traintinger (Text + Fotos)

Letztendlich geht es bei ACTA um ein Handelsübereinkommen zur Bekämpfung von Produkt- und Markenpiraterie zwischen der EU, den USA und neun weiteren Staaten. Es ist zu befürchten, dass mit ACTA weitere Zensur- und Überwachungsstrukturen geschaffen und gerechtfertigt werden, man braucht nur an die bereits beschlossene Vorratsdatenspeicherung denken, die demnächst aktiv werden wird.  Es ist schwierig zu verstehen, warum vorsichtshalber jedermann/frau als potentieller Krimineller gehandelt wird. Gottseidank hat der Großteil der Bevölkerung andere Ethikvorstellungen als manche unserer sogenannten Volksvertreter, die mit ihren dubiosen Aktivitäten nicht mehr aus den Schlagzeilen kommen.


Schon der große Denker Leopold Kohr sagte, dass es ab einer bestimmten Größe einer Gesellschaft einen statistischen Wert von Kriminalität gibt, der sich auch mit noch soviel Kontrolle nicht verhindern oder verkleinern  lässt. Wieso macht unsere Politik genau das Gegenteil? Für mich sind derlei Aktivitäten auch massive Angriffe auf die Bürgerrechte und die Demokratie. Viele meinen, sie hätten nichts zu verbergen und daher auch nichts gegen das Abhören der Telefone und das Lesen der Post, gut, zu verbergen habe ich auch nichts, soviel ich weiß. Und trotzdem will ich kein Tonband, das meine Gespräche aufzeichnet und keinen Computer, der meine Mails liest.  Ich finde das Engagement  der Jugend wichtig und gut. Es geht schließlich um ihre Zukunft, die von den heute wichtigen Entscheidungsträgern hoffentlich nicht verbaut wird.  Die Anleihen der jetzigen Generation in die Zukunft der Jugend sind für mich heute schon bedenklich genug!

    INFOS:

http://www.stopp-acta.info
http://www.stoppacta.org
http://www.zeichnemit.at
http://nonapartofthegame.eu/

Gastkommentar von Bernhard Jenny auf der Dorfzeitung:
ACTA – den Mächtigen missfällt die Freiheit

Artikel in der Tageszeitung Der Standard 29. Februar 2012
Polnische Rechtsexperten einig: ACTA verfassungswidrig

 

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Stopp ACTA Demo
am 25. Feber 2012 in Salzburg"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.