Blondiert Bevorzugt. Eine musikalische Revue von und mit Tanja Kuntze

tanjakuntzeTanja Kuntze (geb.1965 in Franken)ist bekannt aus Film und Fernsehen (verkörperte Rollen in „Tatort“, „Rosenheim Cops“, „Marienhof“ usw.), spielt aber auch Theater und trat in Musicals auf („Rocky Horror Show“).

Von Heide-Maria Müller.

In der musikalischen Revue „Blondiert Bevorzugt“ mixt sie Lieder wie „Nimm dich in Acht vor blonden Frauen“, „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ von Marlene Dietrich oder „Puh-puh-piduh“ und „Diamonds are a girl´s best friends“ von Marilyn Monroe mit Anekdoten aus ihrem eigenen Leben. Dabei beklagt sie vor allem die Härte des Älterwerdens („bei mir hilft kein Anti aging, sondern nur early dying“, „In meinem Badezimmer sieht´s aus wie in einer Werkstatt: überall nur Spachtelmasse, Schmirgelpapier, Lacke…“).

Mit frechem Witz und beißendem Spott hält sie aber auch den Männern den Spiegel vor („Männer sind wie Wolken- wenn sie sich verzogen haben, kann´s noch ein recht schöner Tag werden“). Mit einem Augenzwinkern nimmt sie den heftigeren Sticheleien aber die Schärfe.

Mit Liedern wie „All that jazz“ und „My heart belongs to daddy“ zeigt sie die Wandlungsfähigkeit ihrer Stimme , allerdings ist die Tonmischung nicht optimal -es ist einfach zu laut. Begleitet wird Tanja Kuntze von der begeisternd spielenden Pianistin Livia Hollo (Universität Mozarteum). Beide Musikerinnen werden mit freundlichem Applaus belohnt. Am Ende bleibt noch die brennende Frage : Ist Tanja Kuntze nun eine echte Blondine oder nur echt blondiert ??

Eine musikalische Revue von und mit Tanja Kuntze. Kleines Theater Salzburg, 8.2.2013. Foto: Elke Thalhammer/ Kleines Theater

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Blondiert Bevorzugt. Eine musikalische Revue von und mit Tanja Kuntze"

Hinterlasse einen Kommentar