»Hunger auf Kunst & Kultur« Bilanz 2012: Kontinuierliche Steigerungen!

Eine weitere »erfreuliche« Bilanz im siebten Jahr nach der Einführung des Kulturpasses in Salzburg?

Mit rund 1.600 Salzburgerinnen und Salzburgen, die aktuell einen Kulturpass besitzen und über 6.561 besuchten Kulturveranstaltungen im Jahr 2012 kann der Kulturpass ein sattes Plus an ausgegeben Pässen und besuchten Veranstaltungen verzeichnen. Die Kulturpässe werden von mehr als 60 sozialen Einrichtungen in Stadt & Land Salzburg vergeben.

Diese 1.600 Kulturpass-Besitzerinnen haben im Vorjahr 6.561 Kulturveranstaltungen im Bundesland Salzburg besucht – eine prägnante Steigerung von 7% im Vergleich zum Vorjahr. Der errechnete Gegenwert der Karten, welche an Inhaber eines  Kulturpasses ausgegeben wurden, stieg um satte 24% und betrug im Jahr 2012 beeindruckende € 70.000,23

Hier zeigt sich der hohe Anteil und das hohe gesellschaftspolitische Engagement der rund 60 Kulturstätten und Kulturinstitutionen, welche die Aktion in Salzburg mittragen. Die Aktion »Hunger auf Kunst & Kultur« wird von Stadt (€ 7.000,-) und Land Salzburg (€ 5.000.-) unterstützt.

»Ich nutze den Kulturpass seit meiner Trennung vor drei Jahren regelmäßig und gern mit meiner minderjährigen Tochter. Auf Grund meiner Behinderung kann ich nur mehr halbtags arbeiten und wenig andere Freizeitaktivitäten unternehmen. Kultur war bisher Luxus für mich und daher freue ich mich sehr über diese Aktion und danke denen, die es ermöglichen, dass wir am Kulturleben teilhaben können!« – so eine Kulturpass-Inhaberin.

Aufgrund der relativ niedrigen Einkünfte ist für die Finanzierung der Aktion »Hunger auf Kunst & Kultur« das Engagement des Biobäckers Jakob Itzlinger umso wichtiger, der ein eigenes »Kulturlaiberl« produziert und einen Verkaufsanteil an diesem Gebäck der Aktion für einen barrierefreien Zugang zu Kunst & Kultur überlässt.

Anspruch auf einen Salzburger Kulturpass haben all jene, deren monatliches Haushaltseinkommen unter der Armutsgrenze liegt. Laut Berechnungen der Armutskonferenz sind mindestens 10% der Bevölkerung, rund 53.000 Personen im Bundesland Salzburg armutsgefährdet. Die Armutsgrenze beträgt aktuell für eine allein stehende Person € 1.066,– Dieser Betrag errechnet sich aus dem Jahreszwölftel aller finanziellen Einkünfte.

Besonders stark betroffene Gruppen von Armut sind: Erwerbslosenhaushalte, Langzeitarbeitslose, Working Poor und Ein-Eltern-Haushalte.


              Karten    Gegenwert    Spenden
2012        6.561    € 70.000        € 1.039
2011        6.127    € 56.164        € 2.109
2010        5.145    € 47.073        € 725
2009        4.143    € 44.706        € 1.287
2008        2.278    € 26.081        € 2.116
2007        2.489    € 32.000        € 230
2006        1.907    € 19.400        € 786


Presseaussendeung
Dachverband Salzburger Kulturstätten
Mag. Thomas Randisek
http://www.kultur.or.at
http://www.kultplan.at

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "»Hunger auf Kunst & Kultur« Bilanz 2012: Kontinuierliche Steigerungen!"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.