„Toutou“ – eine Komödie, nicht nur für Hundefreunde

theaterlaetitia_toutou_1

Die erfolgreiche französische Konversations-Komödie des Autorenduos Agnès Tutenuit und Daniel Besse feierte am 9. Oktober 2013 als österreichische Erstaufführung im Kleinen Theater Premiere. Wie konnte das passieren? Alex kehrt ohne den verhätschelten Vierbeiner vom spätabendlichen Gassigehen zurück. Kein Wunder, dass sich eine Ehekrise anbahnt.

Von Elisabeth Pichler.

Warum ist Toutou nur ausgebüchst? Woran hat es ihm gefehlt? War man zu streng mit ihm? Oder hat Alex ihn vielleicht absichtlich zurückgelassen? Vielleicht war der Hund ja doch nur eine Last für ihn. Zoé macht ihrem Gatten schwere Vorwürfe, denn dieser scheint der Tragödie viel zu gleichgültig gegenüberzustehen. Bei der Verfassung einer Vermisstenmeldung kommt es zu einer weiteren Krise, denn nicht einmal über die Farbe des treuen Toutou ist man sich einig.

Plötzlich steht Pavel, ein langjähriger Freund, vor der Türe und will getröstet werden, da ihm Beziehungsprobleme zu schaffen machen. Der Zeitpunkt ist jedoch äußerst ungünstig, denn niemand hört ihm richtig zu. Da platzt Pavel der Kragen und in einer emotionsgeladenen Hasstirade wettert er gegen Hunde und deren egoistische Besitzer.

Das Ehepaar ist fassungslos, eine langjährige Freundschaft scheint zu zerbrechen. Die Vorwürfe ihres Freundes führen automatisch zu weiteren Zwistigkeiten, denn ganz so abwegig sind dessen Beschuldigungen nicht. War nicht doch der Hund schuld, dass sie ihren Sohn noch nie in New York besucht haben?

Margot Maria Paar (Zoé), Alfons Noventa (Alex) und Torsten Hermentin (Pavel) überzeugen in dieser rasanten Komödie mit Spielfreude und Temperament und bieten geistreiche, humorvolle Unterhaltung nicht nur für Hundefreunde, denn auch die negativen Seiten des „besten Freundes des Menschen“ werden gnadenlos aufgezählt: „Ein Hund ist ein Klotz am Bein. Er braucht Raum, Zeit und Geld.“

Susanna Szameit, langjährige Schauspielerin am Salzburger Landestheater, hat diese leichte Komödie mit Tiefgang flott und mit viel Situationskomik in Szene gesetzt. Das Stück ist wie geschaffen für das treue Stammpublikum des Kleinen Theaters, denn es bietet zwei Stunden Entspannung und viel zum Schmunzeln und Lachen.

„Toutou“ – Komödie von Daniel Besse und Agnès Tutenuit. Regie: Susanna Szameit. Ausstattung: Margot Maria Paar. Mit: Alfons Noventa, Torsten Hermentin und Margot Maria Paar. Foto: Kleines Theater

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "„Toutou“ – eine Komödie, nicht nur für Hundefreunde"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.