Orig. Schweizer Käse, das Dschungelcamp, etc.

Unser Cartoonist, Meisterkoch und Teufelstrommler Michael Honzak möchte zukünftig einen Großteil seiner Zeit als Bürgermeister der Walerseestadt Seekirchen verbringen. Ob diese Flachgauer Gemeinde für einen Michael Honzak reif ist, wird sich demnächst an den Wahlurnen zeigen!

Das Dschungelcamp ist leider irgendwie an der Dorfzeitung vorbeigegangen. Einzig unser Honzi hat das Gefühl, dass die verkehrten “Tiere” gewonnen haben.

Auch in der Stadt Salzburg stehen die Gemeinderatswahlen unmittelbar vor der Tür. Die Spitzenkandidaten lassen sich diesmal mit Hunden ablichten. Eingentlich sollte derlei aus Tierschutzgründen verboten werden, diese lieben Tiere können doch überhaupt nichts dafür, was so alles in der Stadtpolitik schräg läuft.

Schneefall in Seekirchen ist derart selten geworden, dass ihm unser Bürgermeisterkandidat ein eigenes Blatt widmet.  Auch die Schitouristiker werden sich schön langsam daran gewöhnen müssen, dass man Schnee nicht immer haben kann, wo und wann man ihn gerne haben möchte.

Und zuguterletzt die Schweizer, die versuchen, sich europaweit abzuschotten. Sie haben offensichtlich das Gefühl dass es reicht, wenn die Europäer ihr Schwarzgeld bei ihnen bunkern. Obwohl ganz so sicher ist das dort ja auch nicht mehr aufgehoben, wie man hört. Schuld daran könnte der sehr einträgliche  internationale CD-Handel der Eidgenossen sein.  Wie gewöhnlich gut informierte Kreise mutmaßen wäre es ihnen am liebsten, würden nur sehr gut betuchte Nichtschweizer zum Schifahrn und Almwandern kommen, ihr Geld dort lassen und wieder heimfahren. Oder sich einen Nobelwohnsitz kaufen. (kat)

image_pdfimage_print

Dorfladen

1 Kommentar zu "Orig. Schweizer Käse, das Dschungelcamp, etc."

  1. Hanns Mayr Hanns Mayr | 14. Februar 2014 um 20:40 |

    Ich wünsche dem Honzi den Sieg und somit den Bürgermeistersessel. Es wird auch in Seeklirchen für eine Ablöse Zeit. Vielleicht bekomme ich dann auch einemal von ihme ein Seiderl Bier und ein Gulasch!

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.