Die Wahl der Könige

Die Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahl in Salzburg ist geschlagen, alle haben wie immer gewonnen. Unser Honzi hat sich in der Flachgauer Wallerseestadt Seekirchen tapfer geschlagen, hat es an die Gemeindespitze aber nicht geschafft. Ob das für ihn oder für Seekirchen ein Vorteil ist, steht in den Sternen.

Die am Land dominierende ÖVP hat fast überall Federn verloren, konnte ihre Vormachtstellung aber meistens behalten. In der Stadt Salzburg haben die pinken jungen Schwarzen einen beeindruckenden Start hingelegt. Insgesamt wird sich wohl nicht sehr viel ändern, eine gewisse Aufbruchstimmung ist aber deutlich spürbar. Die ehemaligen Großparteien werden darüber nachdenken müssen, warum sie für viele Menschen immer weniger wählbar werden.

Die großen Parteien sind kleiner geworden, schwache Politiker schaffen gottseidank zumeinst keine beeindruckenden Mehrheiten. Warum auch. Manch Bürgermeister muss froh sein, dass er bei seiner Kandidatur gegen sich selbst mehr als 50% der Stimmen gewonnen hat. (kat)

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Views: 0

Dorfladen

1 Kommentar zu "Die Wahl der Könige"

  1. Hanns Mayr Hanns Mayr | 14. März 2014 um 08:30 |

    Lieber Honzi, wäre ich ein Seekirchner hätte ich Dich gewählt, schon wegen Deiner Kochkünste! Ich freue mich, Dich wiedereinmal trommeln zu hören.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*