„Drei Mal Leben“ – drei Mal schiefgelaufen

leben_1

Yasmina Reza zählt zu den weltweit meistgespielten Theaterautorinnen. Das Theater der Freien Elemente zeigt in der ARGEkultur ihre Erfolgskomödie „Drei Mal Leben“, in der das Publikum drei Versionen einer missglückten Abendeinladung miterleben darf.

elipi_aVon Elisabeth Pichler.

Henri und Sonja sind gerade dabei, die Menüabfolge für den kommenden Abend festzulegen, an dem sie wichtigen Besuch erwarten. Henri, der schon seit drei Jahren nichts mehr veröffentlicht hat, verspricht sich von Hubert Finidori einen Karriereschub. Zu Unstimmigkeiten zwischen Henri und Sonja kommt es, als deren sechsjähriger Sohn sich weigert einzuschlafen und seine Eltern via Babyphone mit den unsinnigsten Wünschen quält. Als die Situation zu eskalieren droht, stehen – einen Tag früher als erwartet – Hubert und Ines Finidori vor der Tür. Auch sie sind leicht gereizt, sehen sie doch diese Abendeinladung als lästige Verpflichtung. Das Publikum darf nun drei Versionen dieses missglückten Abends miterleben. Es entwickeln sich wechselnde Koalitionen, Streitgespräche voll Zynismus und Ironie.

leben_2

Julia Leckner versucht als strenge Sonja ihre Erziehungsprinzipien durchzusetzen, doch ist sie machtlos gegen ihren gutmütigen Ehegatten Henri (Josef Geigl), der seinen Sohn mit Keksen, Äpfeln und dem geforderten Hörspiel verwöhnt. Albert Weilguny darf als erfolgreicher Forschungsbeauftragter den unsensiblen Macho geben, während sich seine penible Gattin Ines (Anna Paumgartner) nur zu gerne nachschenken lässt, denn Wein ist genügend vorhanden. Ansonsten müssen sich die Gäste mit Chips und Häppchen begnügen.

leben_3

„Das von Gerda Gratzer gegründete Theater der Freien Elemente widmet sich dem Gelingen und Misslingen zwischenmenschlicher Verständigung. Besonderes Augenmerk gilt den tiefgründigen Rätseln und Sehnsüchten menschlichen Verbundenseins. In der theatralen Darstellung hochkarätiger literarischer Werke wie ,Drei Mal Lebenʼ von Yasmina Reza nähert sich die Theatertruppe diesen tieferen Regionen von Beziehungsstrukturen und ermöglicht berührende Wirkungen im Zuschauer. Freie Elemente wie Querdenken, Humor Überraschung und Weisheit verflüssigen gewohnte Denkmuster und erweitern den Horizont. So können sich Mögliches und Tatsächliches auf der Bühne auf unerwartete Weise begegnen.“ (Theater der Freien Elemente)

leben_4

Ein vergnüglicher, psychologisch tiefgründigen Abend, der das Publikum mit pointierten Dialogen und bösem Witz unterhält, schwungvoll in Szene gesetzt von Gerda Gratzer.

Drei Mal Leben“ von Yasmina Reza. Theater der Freien Element in der ARGEkultur. Regie und Bühnenkonzept: Gerda Gratzer. Kostüme: Waltraud Rothner. Mit: Julia Leckner, Anna Paumgartner, Josef Geigl, Albert Weilguny, Elias Klingler. Fotos: Dorfzeitung/ Alexander Gratzer

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "„Drei Mal Leben“ – drei Mal schiefgelaufen"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.