Der Tag, an dem der Papst entführt wurde – Theater Anthering

Foto: Theater Anthering

Gerard Es hat die Erfolgskomödie „Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde“ des brasilianischen Dramatikers João Bethencourt auf Antheringer Verhältnisse adaptiert. Am Donnerstag, den 15.Oktober 2009 war Premiere beim Voglwirt in Anthering.

Elisabeth Pichler

Von Elisabeth Pichler

Papst Josef hat eine anstrengende Reise unternommen. Nach diversen Festivitäten in Salzburg will er sich unerkannt zwei Tage Ruhepause im Benediktinerstift Michaelbeuern gönnen. Er verlässt das Hotel durch den Hinterausgang und setzt sich in ein Taxi. Dieses Taxi aber gehört Hugo Leiblfinger, der durch seinen Ideenreichtum seine Frau schon des Öfteren zur Verzweiflung getrieben hat. Nun hat er wieder eine Idee: Er entführt den Papst, aber nicht um Geld, sondern um 24 Stunden Frieden auf der Welt zu erpressen. Dieser Einfall gefällt dem Papst, der sich in der Familie sichtlich wohl fühlt und die Tage seiner Entführung genießt.

Foto: Theater Anthering
Foto: Theater Anthering

Im Festsaal beim Vogelwirt in Anthering herrscht gute Stimmung, der Saal ist voll besetzt. Auf der Bühne ist eine gemütliche Wohnküche aufgebaut. Hugo Leiblfinger (Hermann Strasser) stürzt aufgeregt herein, im Schlepptau sein Entführungsopfer, Papst Josef (Friedrich Lebesmühlbacher).

Der Papst wurde entführt!

Der wird fürs Erste in der Speisekammer untergebracht. Nach und nach er…

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Der Tag, an dem der Papst entführt wurde – Theater Anthering"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*