dorfzeitung _quer

Die mit Oliver Baier und Eva Maria Marold prominent besetzte und von Peter Gruber witzig und intelligent inszenierte Komödie feierte bereits 2014 bei den Komödienspielen in Porcia große Erfolge. Die Mischung aus Slapstick und bissigem Humor begeisterte nun auch bei einem Gastspiel im Odeïon Kulturforum Salzburg (22., 23. und 24. April 2015) das zahlreich erschienene Publikum.

elipi_aVon Elisabeth Pichler

Der Filmkritiker Allen ist verzweifelt, denn nach zwei seiner Ansicht nach überaus glücklichen Ehejahren hat ihn seine Frau völlig überraschend verlassen. Da sein Psychiater auf Urlaub ist, muss sein bester Freund Dick als „seelische Krücke“ einspringen. Der gestresste Geschäftsmann bringt nur wenig Geduld auf und so übernimmt seine Gattin Linda die Rolle der Seelentrösterin. Wenig erfolgreich versucht sie, den völlig verunsicherten Allen mit ihren Freundinnen zu verkuppeln. Wenn der von Angstneurosen geplagte Allen gar nicht mehr weiterweiß, lauscht er gebannt der Stimme seines großen Vorbilds Humphrey Bogart. Dessen eigenwillige Ratschläge sind nur schwer umzusetzen, besonders für einen Antialkoholiker: „Es gibt nichts, was ein kleiner Bourbon mit Soda nicht wieder in Ordnung bringt.“ Linda versteht es, Allens zerstörtes Selbstvertrauen wieder aufzubauen, sie findet ihn „intelligent, lustig und romantisch“. Kein Wunder, dass er sich in sie verliebt. Nur leider ist sie die Frau seines besten Freundes.

Oliver Baier, bekannt als Moderator der beliebten Fernsehsendung „Was gibt es Neues?“, erweist sich als Idealbesetzung für den verzweifelten Neurotiker und Hypochonder Allen. In dieser Rolle bringt er das Publikum durch seine Tollpatschigkeit zum Lachen, erweckt jedoch durch seine bedauernswerte Selbsteinschätzung auch Mitleid. Eva Maria Marold wechselt in atemberaubendem Tempo von einer Frauenrolle in die andere. Als selbstbewusste Nancy verlässt sie ihren Mann, um dann als sexy Sharon, prüde Gina, als nymphomanische Domina und depressive Intellektuelle wieder Allens Weg zu kreuzen. Kein Wunder, dass dieser sich bei der von ihrem Gatten schwer vernachlässigten, verständnisvollen Linda (Ildiko Babos) so wohlfühlt. Alexander Rossi spielt den ständig am Handy hängenden Dick, der immer kurz davor steht, eine Million zu machen.

Die prominente Besetzung sowie Woody Allens ganz spezieller Humor schafften es, das Publikum an den Stadtrand von Salzburg ins Odeïon Kulturforum in Mayrwies zu locken, und sorgten für ein volles Haus. Die heitere, unbeschwerte, doch auch romantische Komödie wurde begeistert aufgenommen.

„Spiel’s nochmal, Sam!“ – eine romantische Komödie von Woody Allen. Regie: Peter Gruber. Darsteller: Oliver Baier, Eva Maria Marold, Alexander Rossi, Ildiko Babos.