Cafe Mozart: „Was bin ich für ein Schelm!“

Peter PiklPeter Pikl

 

Am 20. Februar wäre Heinz Erhardt 100 Jahre alt geworden. Als Hommage an den Urgroßvater der deutschen Comedy las der Salzburger Schauspieler Peter Pikl in der Reihe „Literatur im Café Mozart“ unter dem Titel „Was bin ich für ein Schelm!“ ein Gedicht und noch’n Gedicht und noch’n Gedicht. Und das zahlreich erschienene Publikum war begeistert.

Erhardt war ein Großmeister der unverwechselbaren Wortspiele, der unschuldig-hintersinnigen Kalauer und der pointierten Vierzeilers. Auch die heutige Riege der Comedians schneidet sich noch gerne eine Scheibe von ihm ab. So sind Otto Waalkes und Willi Astor bekennende Erhardt-Fans.

Peter Pikl, langjähriger Schauspieler und Sänger am Salzburger Landestheater, ist Intendant der Komödienspiele Porcia und Obmann des „Diabelli-Sommers“ in Mattsee. Zur Zeit steht er in Wien in dem Musical „Guys and Dolls“ auf der Bühne der Volksoper und kam extra für den Erhardt-Abend nach Salzburg.

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Cafe Mozart: „Was bin ich für ein Schelm!“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*