2016.03.08 Hot Water Beach

NZ Matt

NZ Matt

Der erste Stop meiner Fahrt Richtung Süden ist Hot Water Beach, welche ihrem Namen wegen der heißen Quellen gerecht wird. Zuvor machten wir noch einen Zwischenstop in der Cathedral Cove, die man nach einer 45-minütigen Wanderung erreicht.

matt_01Von Matthias Traintinger

Der beeindruckende Ausblick während des Hinweges ist aber unvergleichbar mit dem, was einem in der Bucht geboten wird. Die Cathedral Cave verbindet die beiden Buchten und hat ihren Namen wohl der spitz zulaufenden Decke zu verdanken.

Auch am Hot Water Beach lädt ein unglaublich schöner Strand zum Baden ein. Doch was diesen Strand so extrem von allen anderen unterscheidet, haben wir in der Nacht erlebt. Gegen elf Uhr machten wir uns auf den Weg zum Strand, der Weg dorthin wurde gesäumt von Glühwürmchen und einem unfassbar klaren Himmel, der die Milchstraße erstrahlen ließ.

Dort angekommen fingen wir an uns in den Strand zu buddeln. Man musste sehr vorsichtig sein, wurde doch das Loch von kochendem Wasser geflutet. Ein gut platziertes Loch wurde hin und wieder vom Meerwasser abgekühlt. Dies war einer der atemberaubendsten Momente in meinem Leben, im heißen Wasser zu sitzen und den Sternenhimmel in solch einer Klarheit zu genießen.

image_pdfimage_print

Dorfladen

1 Kommentar zu "2016.03.08 Hot Water Beach"

  1. Gerd Schreiner | 11. März 2016 um 07:37 |

    Beneidenswert!

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.