Ateliereröffnung ARTASYL

Bildmitte: Christiane Pott - Schlager

Es ist ganz einfach zu klein geworden, das Atelier in Lamprechtshausen. Aus diesem Grund übersiedelte nach über einem Jahrzehnt im Flachgau die Malerin und Plastikerin Christiane Pott – Schlager  nach St. Pantaleon ins benachbarte Innviertel.

Von Karl Traintinger

Das Eröffnungsfest fand unter großer Beteiligung von Freunden, Künstlerkollegen, Politikern und Einwohnern von St. Pantaleon und Umgebung statt. Christiane Pott – Schlager ist in St. Pantaleon  keine Unbekannte, sie hat vor Jahren das Stahlsymposion in Riedersbach geleitet und 2015  die Edelstahlskulptur “Buntstiftspäne” vor der dortigen Volksschule realisiert.

Das Atelier ARTASYL ist eine Mischung aus Ausstellungsraum und Arbeitsstätte, in dem auch große Bilder Platz finden. Es gibt keine fixen Öffnungszeiten, aber nach telefonischer Voranmeldung ist man jederzeit willkommen.

Weitere Infos zur Künstlerin Christiane Pott – Schlager

Homepage ARTASYL>

Christiane Pott – Schlager in der Dorfzeitung:

16. 05. 2012 Altar Christophoruskapelle Ostermiething
30. 03. 2011 Ruf an die CAFA Pekling
29. 08. 2010 Stahlsymposion Kraftwerk Riedersbach
06. 07. 2010 Unbändige Freude verleiht Flügel
22. 05. 2010 Visionäres Kulturprojekt in Lamprechtshausen verwirklicht
24. 08. 2003 Der Spaziergang
22. 02. 2003 Die Chinesische Wand
31. 12. 1999 Kunststation KNIE – Auslaufmodelle 1999
07. 09. 1999 Stahlsymposion Kraftwerk Riedersbach
15. 07. 1999 Pott -Schlager | Zenz/ Eisen II Verbindungen
23. 04. 1999 Kunstastation KNIE: TIEF EINATMEN

Veranstaltungshinweis:

Portrait einer Landschaft

Malereien und Zeichnungen
Vernissage, 1. Juni 2017 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 2. Juni – 31. August 2017
Bensdiktus-Saal und 1. Stock, Gemeindeamt Lamprechthausen

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Ateliereröffnung ARTASYL"

Hinterlasse einen Kommentar