Milka – Kuh trifft Känguru

Im Rahmen seiner Europa -Tournee (Frankfurt, Stuttgart, München, Salzburg, Wien, Bratislava und Budapest) macht der Universitätschor Melbourne/ Australien Station in Salzburg, um gemeinsam mit dem Michael-Haydn-Chor aus Lamprechtshausen/ Salzburg eingemeinsame Konzert zu geben.
Dieses Konzert wird am 27. Jänner 2010 um 19.30 Uhr in der Turnhalle der Musikhauptschule in Lamprechtshausen stattfinden.

Die Suche nach Ideen für die Konzertpräsentation war geprägt von kurzen Schlagworten, die in den Köpfen der Menschen als jeweils regionaltypisch vorhanden sind. Entstanden ist der Projektname Milka – Kuh trifft Känguru. Angedacht ist, dem Publikum einen Spiegel der jeweils gegenseitigen Klischees vorzuhalten und gleichzeitig landestypische Musikliteratur beziehungsweise Arrangements zu präsentieren.
Geplant ist kein „Heimatabend“ , sondern anspruchsvolle Musik von Albert Hosp (Ö1) über W.A. Mozart bis Arnold Schönberg uva.

Darüber hinaus konnte die bildende Künstlerin Christiane Pott-Schlager für eine launige Rauminstallation im Konzertsaal zu den bestehenden Klischeethemen Australien/Känguru Österreich/alpine Bauernidylle gewonnen werden.

Keine oberflächliche Belustigung, sondern eine pointierte Auseinandersetzung mit Klischees. Hier die Landbewohner aus dem unberührten Dorf auf Europas glückseliger Schokoladenseite, dort die von Irgendwo, von denen wir eh alles wissen, vom Känguru bis Ayer´s Rock. Dem folgen natürlich die Fragen, „Wer ist fremd und warum? Wie ist der Fremde? Wie lange ist jemand fremd?“ Abgerundet soll das Erlebnis Österreich für Publikum und Gäste mit einem landestypischen Buffet werden.

Die mitwirkenden Chöre:

Der Michael-Haydn-Chor >

Der Michael-Haydn-Chor Lamprechtshausen (MHC) wurde im Jahr 1980 gegründet. Aus den Anfängen als Jugendchor und mit der späteren Namensänderung zum Michael-Haydn-Chor veränderte und entwickelte sich auch die ausgewählte Literatur kontinuierlich. Unter dem künstlerischen Leiter Leo Ederer entwickelte sich der Chor zum österreichweit beachteten Vertreter dieses Genres, der gerne auch als Aushängeschild des Landes Salzburg offizielle Anlässe schmückt und zu den gefragtesten Chören des Landes Salzburg gehört, was sich durch zahlreiche Engagements bestätigt. Z.B. Vertreter für den Salzburger Chorverband beim Internationalen Adventsingen alpenländischer Chöre in Udine 2003, die Auszeichnung mit einer Goldmedaille beim internationalen Chorwettbewerb in Riva del Garda 2004 und Gemeinschaftsproduktionen mit der Philharmonie Bad Reichenhall (z.B. Verdi Requiem, Chöre aus der Welt der Oper, Coronation Anthems von G.F. Händel in Halle an der Saale uva.). Von der Volksmusik zu Opern und Oratorien, von der modernen Unterhaltungsmusik zur großen Orchestermesse, vom Madrigal zum Spiritual spannt sich der Bogen der präsentierten Musik. Ebenso bunt und vielfältig wie die Programme sind die Präsentationen des Chores, von der Gestaltung einer Weihnachtsfeier bis hin zum Großkonzert vor 1300 Gästen.

Melbourne University Choral Society >
Die Melbourne University Choral Society ist einer der führenden gemischten Chöre Australiens. Gegründet 1936 als Universitätschor ist er weit über die Grenzen Australiens hinaus bekannt als Garant für künstlerisch hochwertige Aufführungen sämtlicher großen Chor- und Orchesterwerke. Unter der Leitung von Andrew Wailes hat der Chor bedeutende Werke aller Perioden der Musikgeschichte in seinem Repertoire.

Presseaussendung: Stefan Spöcklberger
Michael-Haydn-Chor

Die Raiba Lamprechtshausen Bürmoos unterstützt auch die Dorfzeitung!

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Milka – Kuh trifft Känguru"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.