Nachtrag zu “Kohr for Kids”

hs01

Eine Bühne, in der Mitte breitbeinig und bestens ausgeleuchtet das Paris-Lodron-Ensemble.  Ganz am Rand die vortragenden Kinder als Pausenfüller für das routinierte Ensemble das gekonnt, aber ein wenig zu glatt musikalische Klischees  zu den Lebensstationen Kohrs darbot. Gleich am Eingang erwartete die  BesucherInnen ein Karabiner Haken aus der Massenfertigung (nicht sehr Kohr mäßig) mit der angehängten Botschaft sich in die Veranstaltungsreihe “Salz-Art” einzuklinken.

Von Karl G. Mayr

Hoffentlich kommt es zu keinen Verletzungen bei Hobby-KletterInnen. Die eingravierte englische Aufschrift: “Not for climbing” ist nämlich nur mit der Lupe lesbar. Keinen Richter würde das bei einer Produkthaftungsklage   überzeugen.

hs02

Bravo Kinder, bravo LehrerInnen, ihr habt eure Sache gut gemacht unter dem Firmament der herrlich bunten Quader die zusammen mit dem wunderschönen Riesenteppich an der Frontwand der Aula Fantasie und  Gemeinschaftssinn der Leopold-Kohr Hauptschule zum Ausdruck brachten. Lasst euch in Zukunft nicht mehr an den Rand drängen. Stellt euch in die Mitte wo ihr hingehört. LehrerInnen und junge Persönlichkeiten die gemeinsam voller Tatendrang an einer guten  Zukunft unserer Gesellschaft  arbeiten.

Übrigens, wie man deutlich hörte, haben die Kinder Kohrs Satz zu seinem bevorstehenden Ableben: “Wenn ich gestorben bin, geht in die Natur und feiert”, besser verstanden als zahlreiche Anwesende die ein wenig steif einer ein wenig steifen Veranstaltung beiwohnten. Nur sind sie dazu in leicht abgewandelter Form, in den Keller der Schule gelaufen. Aus ihm tönte der fröhliche Krawall von Kindern, die es genossen ihre Schule einmal anders zu erleben. Ihr Kid’s von der Leopold Kohr Hauptschule Oberndorf, wir zählen auf euch. Macht weiter so und überrascht uns bald wieder mit eurer Kreativität.

Ein Abend der gemischten Gefühle also aber mit der hoffnungsvollen Erkenntnis: “Wie gut dass es so passiert ist damit wir darüber reden und es beim nächsten Mal besser machen können”.

Das Buch der Pädagogen Martina Fischer und Franz Paul Enzinger, das noch dieses Jahr erscheinen wird, behalten wir im Auge und freuen uns schon auf seine Vorstellung in der Dorfzeitung. (kama)

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Nachtrag zu “Kohr for Kids”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*