Fragebogen anläßlich der Wahlen am 7. März 1999

Parteien in Lamprechtshausen

Ein Extrablatt der Dorfzeitung

Den Fragebogen erhielten alle 4 wahlwerbenden Gruppierungen der Gemeinde Lamprechtshausen. Zu den jeweiligen Begriffen/ Fragen sollten max. 4 Schlagworte als Antwort der jeweiligen Fraktion gegeben werden. Machen Sie sich ein Bild über die Ergebnisse der Umfrage und wundern Sie sich, wie lange 4 Wörter werden können!

1. Stille Nacht Museum Arnsdorf
ÖVP – Ein Juwel; trennen von der Schule; neues M. Management wichtig
FPÖ – Besonderes Kulturgut unserer Heimatgemeinde
SPÖ – Wichtig für Lamprechtshausen
UWL – Weitum bekannte Einrichtung

2. Huberhaus in Arnsdorf
ÖVP – Versetzen in den Ort; nicht erhalten, erhalten
FPÖ – Erhaltenswert bei realisierbarem Nutzungskonzept
SPÖ – Keinesfalls Erwerb durch die Gemeinde
UWL – Unbedingt zu erhalten

3. Gemeindebibliothek
ÖVP – Ausbaufähig, wenig angenommen, gut
FPÖ – Wichtig für die Bevölkerung
SPÖ – Aktivieren und ausbauen
UWL – Eher unbekannt

4. Gemeindearchiv (Anm. der Redaktion: es gibt keines!!!)
ÖVP – Vernachlässigt, sehr wichtig, ergänzen
FPÖ – Laufende, umfassende, transparente Erarbeitung
SPÖ – Für eine Gemeinde unerläßlich
UWL – Gibt´s so eines?

5. Ortsumfahrung Lamprechtshausen
ÖVP – Dringend, verschlafen, nur Ostvariante
FPÖ – Anstehendes Zentralthema in L-hausen
SPÖ – Notwendig; Machbarkeitsstudie: Ost – West
UWL – Kommt nur im Westen in Frage

6. Mehrzweckhaus (Gemeindeamt, etc.)
ÖVP – Notwendig, zweckmäßig, positiv abgesegnet
FPÖ – Heißumstrittenes Großprojekt vor Realisierung
SPÖ – Standort nicht ideal
UWL – Totale Fehlplanung

7. Ultimatum der Feuerwehr zum Baubeginn der Zeugstätte
ÖVP – Verständlich, umstritten, eingelöst
FPÖ – kein Kommentar
SPÖ – Hilfeschrei, jedoch nicht zielführend
UWL – Schmarrn!

8. Natur- und Umweltschutz
ÖVP – Vorleben, wichtig, letzte Zeit geschlafen
FPÖ – Eckpfeiler unserer Lebensqualität
SPÖ – Soll intensiver betrieben werden
UWL – Wichtig

9. Dorferneuerung
ÖVP – Dornröschenschlaf, Stiefkind, realisieren mit Ostumfahrung
FPÖ – Weniger Propaganda, mehr Taten
SPÖ – Eingeschlafen
UWL – Stirbt mit Mehrzweckgebäude

10. Reihenhäuser
ÖVP – GFZ nicht über 0,4, Eigentum leichter möglich, Planen mit Familien
FPÖ – Alternative zu den beliebten Einfamilienhäusern
SPÖ – Bauform der Zukunft
UWL – Sparsamer Grundverbrauch

11. Kinderspielplätze
ÖVP – Vorhanden; zwingend vorschreiben; neue Standorte suchen
FPÖ – Gemeinde- und Eigeninitiative gefragt
SPÖ – Eigentlich nicht vorhanden
UWL – Wichtig

12. Eltern-Kind-Gruppe
ÖVP – Positiv; gute Einrichtung; eine Möglichkeit für junge Familie
FPÖ – Einführung familienfreundlicher Mutter-Kind-Paß
SPÖ – Kommunikationseinrichtung (Keine Betreuungsform)
UWL – Tolle Einrichtung bzw. Initiative

13. Jugentreff
ÖVP – Führung!? notwendig; mehr Kontrolle!
FPÖ – Freizeitgestaltung f. Jugendliche sehr wichtig
SPÖ – Beliebter Treffpunkt; offene Jugendarbeit
UWL – Wichtig; nicht auf Anrainerkosten

14. Fremdenverkehrsverband
ÖVP – Für sinnvolle Projekte, Geld bleibt im Ort; wenig Öffentlichkeitsarbeit
FPÖ – Schwierige Aufgabe in L-hausen
SPÖ – Hat zu wenig Handlungsspielraum, weil –> 15
UWL – Reichster Verein des Ortes

15. Infrastruktur für den Fremdenverkehr
ÖVP – Nicht da; wenig Initiative; Radwege ausbauen
FPÖ – Versuchen Ausflugsverkehr stark anzukurbeln
SPÖ – zu wenig vorhanden
UWL – nur regional zu verbessern

16. Hans Grießner
ÖVP – Logischer Bgm. Kandidat; man bewertet sich nicht selbst; leistet viel; korrekt
FPÖ – Braucht unbedingt politisches Gegengewicht
SPÖ – ÖVP Bgm. Kandidat
UWL – Bgm. Kandidat ÖVP

17. Franziska Resinger
ÖVP – Engagiert; erregbar; konstruktiv; übersozial
FPÖ – Engagiert tätig in der Gemeinde
SPÖ – SPÖ Bgm. Kandidatin
UWL – Bgm. Kandidat SPÖ

18. Gottfried Schlager
ÖVP – Guter Finanzer, konstruktiv; Buchhalterei als Lebensmaxime
FPÖ – Arbeitsschwerpunkt: eine lebenswerte Heimatgemeinde
SPÖ – FPÖ-Listenführer
UWL – ÖVP-Stimmenlieferant

19. Gotthard Eder
ÖVP – Wenig Demokratieverständnis; nicht offen; oft wenig konstruktiv
FPÖ – Umstrittener, widersprüchlicher Gemeindemandatar
SPÖ – UWL-Listenführer
UWL – Kräftige Opposition (- echte Alternative)

20. Stimmenthaltung bei einer Abstimmung
ÖVP – = Feigheit; langweilig; ohne Position
FPÖ – Bei fehlenden politischen Alternativen
SPÖ – Lauwarme Nein Stimme
UWL – Korrekt

21. Wahlwerbung
ÖVP – WL nicht korrekt; Untergriffe stoßen ab; notwendiges Medium – sonst ganz brauchbar
FPÖ – In Demokratie sehr wichtig
SPÖ – Bis dato wohltuend sachlich
UWL – Schaumgebremst; keine Programme (Ausn. UWL)

Wer hat die Fragen beantwortet (Kommentar aus der Fraktion)
ÖVP – Auszüge aus 4 Beiträgen der VP und Hans Grießner
FPÖ – Gottfried Schlager
SPÖ – Franziska Resinger
UWL – Gotthard Eder

Beobachtungen zum Abstimmungsverhalten in der letzten Legislaturperiode der Gemeindevertretung:
(Anzahl der abstimmenden Mandatare mal Anzahl der Abstimmungen)
4369 JA-Stimmen
189 NEIN-Stimmen
86 Stimmenthaltungen
647 Abwesenheit von Mandataren

Medaillenplätze bei den Stimmenthaltungen:
1. Ingrid Strasser (UWL)
2. Johann Klampfer (UWL)
3. ex aequo Gotthard Eder (UWL) und Franz Mack (SPÖ)

Mandatsverteilung der letzten 3 Perioden im Überblick

1984-1989: 9 ÖVP 4 SPÖ 4 FPÖ (Bürgermeister + Vize ÖVP)
1989-1994: 10 ÖVP 3 SPÖ 3 FPÖ 1 UWL (Bgm + Vize ÖVP)
1994-1999: 9 ÖVP 4 FPÖ 3 SPÖ 3 UWL (Bgm + Vize ÖVP)

Zurück zur Bürgermeisterwahl 1999 >

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Fragebogen anläßlich der Wahlen am 7. März 1999"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.