Das neue Jåmei-Phone 32 ist da!

Das neue Jomei-Phone

Dieser Tage wurde das brandaktuelle Jåmei-Phone 32 der Öffentlichkeit vorgestellt. Obwohl frühestens im Dezember lieferbar, hat der Run auf das neue Smartphone schon begonnen.

Die Vorbestellungen für das 3875 € teure Luxus-Smartphon sprengen jeden Rahmen. Insider vermuten, dass der eingebaute Müsliriegel als Lebensretter, den Hype ausgelöst hat. Es wurde auch auf einige althergebrachte Funktionen verzichtet, telefonieren geht nur mehr mit speziellen Zubehörteilen, die als Extras zu kaufen sind.

Das neue Jåmei-Phone ist zudem für die staatliche Überwachung vorkonfiguriert. Es loggt sich bei ersten Aufladen des Akkus an einer Steckdose   automatisch ein und bleibt immer im Standbymodus.  Ab diesem Zeitpunkt werden Ortsdaten und Sprachprotokolle, die permanent aufgezeichnet werden, an das zuständige Ministerium übermittelt. Die Herausforderung bei der Entwicklung war, dass diese Aktivitäten auch dann funktionieren, wenn das Telefon nicht eingeschaltet ist. Wesentlich dabei war, dass der Benutzer dabei nicht belästigt wird und alles automatisch im Hintergrund abläuft. Der große Vorteil diese Überwachungssystems ist, dass der Handybesitzer in Notfällen sofort gefunden werden kann!

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch der mitmenschliche Aspekt, werden doch pro verkauftem Handy 0,0014 Cent an Hilfe für deutsche Merkel-Flüchtlinge gespendet.

Notfalls kann man sogar das Dorfradio> hören!

image_pdfimage_print

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

1 Kommentar zu "Das neue Jåmei-Phone 32 ist da!"

  1. Bernd Salomon Bernd Salomon | 22. September 2017 um 12:05 |

    Am Geilsten ist das Handy ohne Telefonierfunktion! Ist doch lächerlich wie viele Menschen glauben, immer erreichbar sein zu müssen. Arme Würstchen.

Hinterlasse einen Kommentar